Meldungen:

Vom Videospiel zur Realität #004 – Ohne Lehrer

Der dritte tag des übens beginnt und ich habe mich heute mal entschieden ohne Rocksmith zu spielen. Natürlich nicht weil ich spielen kann sondern weil ich einfach mal den unterschied hören wollte, von meinem ersten Versuch und meinem ersten Verstärker bis heute. Klar viel Zeit ist nicht vergangen und wirklich viel gelernt habe ich wohl noch nicht, aber mal sehen.

Der erste versuch war recht kläglich, der jetzige Versuch hörte sich auch nicht wirklich viel besser an, allerdings war sowohl eine bundreine Gitarre als auch ein anständiger Verstärker durchaus hörbar. Aktuell möchte ich einen Musiklehrer/Youtuber ein bisschen hervorheben der mir ein wenig die Lust am Gitarrespielen nahegebracht hat, weil er den Anschein macht, mich zu verstehen und mit mir auch viele andere. Christian von Christianshowtoplays, der seine erste E-Gitarrenlektion amit beginnt uns erstmal etwas beizubringen, damit wir schonmal irgendetwas spielen können. Hier das Video:

 

Ich würde vorschlagen ihr schaut euch als Gitarren Neulinge die Video mal an, lasst den ein oder anderen Daumen hoch und ein Abo da. Nein das ist nicht gesponsort und auch keine Werbung, ich find der Kerl macht vieles richtig! Ich habe mittlerweile einige Videos von Christian gesehen und finds schade das er soweit weg wohnt, sonst glaube ich könnte ich mir einige Lehrstunden bei ihm gut vorstellen. Gerade die Idee: „So du hast eine Gitarre jetzt spielen wir erstmal was….“ finde ich löblich und vor allem richtig. Niemand kauft sich eine Gitarre und will dann erstmal Noten lernen, sondern spielen lernen. Genau das hat er geschafft und die Art der Erklärung ist super.

Also wenn wir hier schon in irgendeiner Form jemand hervorheben dann diejenigen die uns helfen unsere Ziele zu erreichen!

Das Ergebnis des Versuchs jetzt mal ganz ohne alles zu spielen war jetzt gar nicht so schlecht. Ich habe klare Fortschritte gemacht, bereits jetzt, auch wenn es sich immer noch recht schrecklich anhört, aber immerhin kann man bereits 2 meiner Riffs erkennen… Metallica – Nothing Else Matters und Smoke on the Water kann man identifizieren. Hört sich noch schlimm an, aber man erkennts bereits sehr gut, also erster Erfolg eingestellt würde ich sagen, auch wenn er sich noch nicht wirklich sehen lassen kann.

Im Moment machen mir vor allem Dinge Sorgen wie zum Beispiel das Blind spielen. Im Moment muss ich noch auf meine Gitarre schauen und vor allem bin ich derzeit auf die kleinen Aufkleber von Rocksmith angewiesen, die man an den Bünden anbringen soll, damit man nicht so lange suchen muss. Das ist unheimlich praktisch, aber natürlich hält das draufschauen schon gewaltig auf. Etwas anderes das mir wirklich sorgen macht ist die Tatsache das ich mir noch nie gut Dinge merken konnte, also ich war in Sachen auswendig lernen noch nie ein Genie. Das Smoke on the Water Riff: 0,3,5,0,3,6,5,0,3,5,3,0 kann ich mir noch gut merkne, aber ein kompletter Song oder gar mehrere, das halte ich schon für unheimlich schwierig, ich bin mal gespannt ob sich das irgendwann einstellt. Vor allem das etwas schnellere spielen macht mir noch Probleme. Oftmals treffe ich zwar den richtigen Bund, drücke die Saiten aber entweder zu weit hinten oder nicht fest genug herunter, so das sich entweder garkein Ton ergibt, oder es sich sehr seltsam anhört.

Naja gut, vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken, ich fange ja gerade erst an. Über die Weihnachtsfeiertage werde ich jetzt natürlich nicht so unheimlich viel üben können, aber danach habe ich ein paar Tage frei und werde vielleicht wieder ein bisschen mehr schaffen. JA diese Serie ist ein wenig Zeitversetzt, das ich auch die Chance habe, im Notfall mal ein paar Tage zusammenzufassen, ich denke sowieso das ich auf Dauer nicht jeden einzelnen Tag ausführlich beschreiben werde, den ich eine Gitarre in der Hand habe, es sei denn es lohnt sich wirklich!

1 2

Über Frank Ludwig (2454 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: