Meldungen:

Unterstützung für „Battleborn“ wird eingestellt

Der Helden-Shooter „Battleborn“ war ein totaler Reinfall für die Entwickler von Gearbox Software (Borderlands) und den Publisher 2K Games. Seit der Veröffentlichung im Mai 2016 konnte sich der Titel nur mäßig verkaufen und ist oftmals mit Blizzards „Overwatch“ verglichen worden, dabei konnte sich „Battleborn“ nie gegen „Overwatch“ durchsetzen. Selbst eine Umstellung auf ein Free-to-Play System auf allen drei Plattformen hat nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Jetzt geben die Verantwortlichen bekannt, dass im Anschluss an das Herbst-Update keine weiteren Inhalte mehr folgen werden. Jedoch wird der Titel nicht eingestellt und die Server werden nicht abgestellt, sodass ihr den Online-Titel weiterhin wie gewohnt zocken könnt.

„Habt keine Angst! Battleborn wird bleiben. Nichts ändert sich bei Battleborn und die Server werden in absehbarer Zeit aktiv bleiben. Wir haben im Rahmen der PAX das Herbst-Update angekündigt, darunter einige neue Skins, die sich thematisch einigen eurer Lieblings-Borderlands-Charakteren widmen. Dieses Update enthält auch einige aktualisierte Title-Arts für die bedeutendsten Herausforderungen im Spiel sowie einige zusätzliche Finisher Boosts und Taunts. Auch gibt es kleinere Balance-Änderungen in diesem Patch“, heißt von offizieller Seite. 

Bei Gearbox Software wird bereits mit Hochdruck an Borderlands 3 gearbeitet, woran auch der Großteil der Belegschaft mittlerweile beteiligt ist, dass „Battleborn“ da keinen größeren Stellenwert mehr beim Entwickler einnimmt ist da nur selbstverständlich. 

 

Über Egor Sommer (411 Artikel)

Egor ist ein leidenschaftlicher „Zocker“ und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

%d Bloggern gefällt das: