Meldungen:

The Town of Light – Lohnt sich der Ausflug in die Psychiatrie?

The Town of Light – Zusammenfassung und Bewertung

The Town of Light sehe ich mit gemischten Gefühlen, zum einen bin ich etwas enttäuscht, da ich mir einen Horror-Titel vorgestellt habe, welcher auf historischen Ereignissen basiert und zum anderen finde ich es einfach mutig, dass die Entwickler sich nicht gescheut haben schonungslos den Missbrauch der Patienten aufzuzeigen. Trotz der Tatsache, dass die Grafik des Titels ziemlich veraltet wirkt, der Wiederspielwert kaum vorhanden ist und einem spielerisch nicht viel abverlangt wird, schaffte es der Titel mich in seinen Bann zu ziehen und bis zum Schluss dran zu bleiben. Zum Großteil liegt es an dem historischen Hintergrund und der schonungslosen Darstellung der unterschiedlichen Tabu Themen. Liebhaber sogenannter „Walking Simulators“ werden sicherlich ihre Freude am Titel haben, alle anderen sollten lieber einen Bogen um den Titel machen. Die Spielzeit beträgt zwischen vier und sechs Stunden, je nachdem wie viel Zeit ihr darauf aufwenden wollt die verfallenen Gemäuer nach Dokumenten, Tagebuch Seiten oder chirurgischen Instruktionen zu durchsuchen. 

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (411 Artikel)

Egor ist ein leidenschaftlicher „Zocker“ und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

%d Bloggern gefällt das: