Meldungen:

The Surge – Das Sci-Fi Rollenspiel im Test

The Surge – Zusammenfassung und Bewertung

Deck 13 hätte sich für The Surge noch ein paar Monate für den Feinschliff gönnen sollen, denn im aktuellen Status wirkt der Titel leider noch unfertig. Die auftretenden Bugs sind zuweilen dermaßen gravierend, dass der Titel in manchen Situationen unfair daherkommt. Der Titel ist definitiv nicht für jedermann geeignet und ist nur für Hardcore Fans zu empfehlen, die sich bereits in den von From Softwares geschaffenen Welten (Demon/Dark Souls/Bloodbourne) wohlgefühlt haben. Ein Highlight von The Surge stellt das brutale Lootsystem mit den brachialen Finishing-Moves dar und vermögen es gar frischen Wind ins Genre zu wehen, dadurch wird dem Kampf eine neue strategische Komponente hinzugefügt. Bei jedem Feind gilt es die Schwachstellen auszuloten und gezielt anzugreifen, um überleben zu können. Darüber hinaus müsst ihr viel Geduld aufbringen und solltet nicht überstürzt auf den Gegner stürmen. Fünf verschiedene Waffentypen gilt es zu meistern, welche jede über individuelle Angriffe verfügt. Das Sci-Fi-Setting wirkt frisch und unverbraucht. Ganz vom großen Vorbild Souls/Bloodbourne kann sich The Surge nicht lösen und fühlt sich trotz dystopischen zukunfts-Setting dennoch sehr vertraut an was die Spielmechanik anbelangt. 

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (321 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^
%d Bloggern gefällt das: