Meldungen:

Starbreeze verkauft Brothers a Tale of Two Sons

Brothers-A-Tale-of-Two-Sons-SliderIndie Entwickler Starbreeze gab nun bekannt das sie das bekannte Spiel Brothers A Tale of Two Sons nun verkauft haben. Für eine halbe Million Dollar konnte sich Publisher 505 Games die extrem starke Indiemarke inkl. aller Domais, Webseiten, Markenrechten und so weiter sichern. Damit dürfte feststehen das Brothers A Tale of Two Sons mit Sicherheit einen Nachfolger erhalten wird, warum sonst sollte man ein so altes Spiel für so viel Geld kaufen!? Sicherlich wird Publisher 505 Games noch einiges mit dem von Kritikern und Fachpresse gefeierten Spiel vor haben. Auch wir haben Brothers A Tale of Two Sons damals angeschaut. Brothers A Tale of Sons im Test konnte immerhin unseren Silver Award abräumen und hat mit 88% eine sehr gute Wertung bekommen.

„Mit Brothers haben wir eine starke und von Kritikern gefeierte IP erschaffen, von der wir glauben, dass sie unter einem neuen Besitzer besser weiter entwickelt werden kann,“ sagte Starbreeze CEO Bob Andersson Klint.

Wie wäre es mit Brothers 2? Würde euch das gefallen?

Über Frank Ludwig (2429 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

3 Kommentare zu Starbreeze verkauft Brothers a Tale of Two Sons

  1. Ja anschauen werde ich es mir schon kann mir aber kaum vorstellen das es was wird wen sie nur ein gutes spiel machen wollen brauchen sie den namen doch nicht so wirkt es halt das sie ehr an der IP als an dem eigentlichen game Interesse hätten.

  2. Das kommt drauf an wie es gemacht wird und wen die dran setzen… das bliebe abzuwarten. Wenn ein Sequel kommt werden wir es auf jeden Fall testen!

  3. Das ist doch Schwachsinn das was das spiel so gut gemacht hat war doch das Writing und die unbekümmerte art zudem ist es ein insich geschlossenen spiel deswegen wollte Starbreeze ja auch kein Sequel machen.
    Kann nciht verstehen wie jemand so was haben wolle würde da kommt doch jetzt nur Geld geile Fließband arbeit bei rum.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: