Meldungen:

Star Wars Battlefront 2 im Test – Aufreger oder Schund?

Star Wars Battlefront 2 –  Fazit und Zusammenfassung

Natürlich sind wir eurer Meinung das es gar nicht geht, das einige Spieler sich gegen Geld massive Vorteile vor anderen verschaffen können. Auch die Glückskomponente in den Lootboxen ist nicht wirklich förderlich gewesen. Dummerweise hat sich EA hier nicht durchgesetzt sondern einfach die Ganze Sache erstmal deaktiviert, OK auf Wunsch von Disney, man arbeitet derzeit an einem besseren Konzept, aber das wird wohl in die Hose gehen. EA kann, glaube ich persönlich, machen was sie wollen, das wird alles in die Hose gehen. Die Community hat sich mittlerweile dank der sozialen Medien so hoch geschaukelt das selbst viel Kollegen aus der Fachpresse auf den Zug aufgesprungen sind. Das ist schade weil dadurch ein eigentlich sehr gutes Spiel zerstört wird.

Optisch und akustisch ist Star Wars Battlefront 2 ein absoluter Hit den man gesehen haben sollte. Vor allem die stark verbesserten Jägerangriffe sind absolut genial geworden. Leider verpasst EA beim Storytelling wirklich viele Punkte. Die Story ist gut gemacht und gut inszeniert, aber leider weiß man selten wo man sich genau in der Story, bzw. in der Zeitlinie befindet, das macht das Ganze etwas seltsam. Auch gibt es einige Punkte an der Story, wir wollen jetzt nicht viel Spoilern, die sich entweder falsch, nicht korrekt oder deplaziert angefühlt haben. Wir wollen niemandem hier das Spielerlebnis vermiesen darum gehe ich da jetzt nicht ins Detail.

EAPlay_SS2_TheedCity_TankBattle_WM

Fakt ist das Star Wars Battlefront 2, abgesehen von der Lootboxgeschichte, eigentlich ein tolles Spiel geworden ist. Es kommt zwar bei weitem nicht an die epische Ursprungsstory ran und wirkt eher wie ein Bindeglied, ein Zwischenstück, vielleicht ein netter Versuch, aber zu einem originalen Star Wars Titel fehlt leider sehr viel. Fans werden von der Story eher enttäuscht sein. Gelegenheitsspieler werden sie mögen. Besonders episch fanden wir aber die Inszenierung der Multiplayerkarten. Die Maps sind gut durchdacht und überraschen uns immer wieder. Vor allem die Tatsache das hier wert darauf gelegt wurde das nicht alles so statisch ist, wie im ersten Teil hat uns begeistert. Wer sich das erste Mal mit einem kleinen Abfangjäger in die Wellen unter der Klonfabrik gewagt hat, oder mit einem X-Wing Todessternähnlich auf den Kern einer Raumstation geschossen hat, der wird sich schnell sicher sein das wir hier etwas gutes vorliegen haben.

Ich denke für meinen Teil das die Diskussion über „Das böse Star Wars Battlefront 2“ sicherlich mehr als total übertrieben ist. Das Storytelling ist ok, nicht episch aber brauchbar, die Multiplayerkarten sind sehr gut und machen wirklich Laune, die gesamte Optik und Akustik des Spieles ist sehr sehr gut. Wir würden es auf jeden Fall empfehlen. Vielleicht nicht zum Vollpreis, wir würden euch raten bis zur ersten Preissenkung zu warten, aber es ist auf jeden Fall ein Spiel das man gespielt haben sollte. Ich würde so weit gehen zu behaupten das sich viele Multiplayertitel ein Stückchen vom Missionsdesign im Multiplayer abschneiden können!

1 2 3 4 5 6

Über Frank Ludwig (2404 Artikel)

Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: