Meldungen:

Sparc – VR Hit oder Nischendasein?

Sparc Logo
Sparc – Das hat uns gefallen

In Sparc bekommt ihr als erstes einmal ein ausführliches Training. Das Training stellt euch die Funktionen und die 2 verschiedenen Schwierigkeitsgrade vor. Ihr bekommt die Chance euch einzuspielen und mit der Steuerung und den Funktionen des Spieles bekannt zu machen. Dadurch wird einem der Einstieg deutlich erleichtert und man kann sich gut auf die Matches gegen echte Gegner vorbereiten.

Spielt ihr dann euer erstes Match gegen einen echten Gegner kommt ihr in einen Warteraum. In diesem könnt ihr das laufende Spiel beobachten und euch schon einmal ansehen wie euer potentieller Gegner spielt. Das macht das warten auf das Match bereits unheimlich unterhaltsam und natürlich auch irgendwo interessant, da man sich schon so einige Dinge abgucken kann. So kann man zum Beispiel schnell merken wenn ein Spieler eine Schwäche auf einer bestimmten Seite hat.

Sparc PS4 Screenshot (1)

Das eigentliche Match ist ein schnelles Spiel in dem ihr mit eurem Ball den Gegner treffen müsst. Dabei hat dieser aber auch einen Ball und ihr habt beide einen Schild an einem Arm. Den eigenen Ball müsst ihr fangen und dem gegnerischen ausweichen. Hört sich simpel an, ist es eigentlich auch, macht aber einen Sauspaß und ist durchaus eine körperliche Herausforderung.

Sparc holt euch vom Sofa und lässt euch nicht nur mit der VR Wumme auf Gegner schießen sondern verlangt vollen Körpereinsatz von euch. Die Ettikette im Spiel wird hier noch hoch geschrieben, Ragequits oder ähnliches haben wir hier nie erlebt. Auch die Verbeugung zu Spielbeginn und am Schluss ist obligatorisch und wird gerne erwidert. Sparc macht einfach Laune und ist dabei total sportlich.

 Sparc PS4 Screenshot (3)

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2404 Artikel)

Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: