Meldungen:

Southpark die rektakuläre Zerreißprobe im Test

Southpark – die rektakuläre Zerreißprobe – Das hat uns nicht gefallen

Natürlich ist die rektakuläre Zerreißprobe ein typisches Southpark Spiel. Es bietet kaum Tiefgang, vor allem nicht in den Rollenspielmechaniken. Das ist jetzt nicht Verwunderns wert aber immerhin ein Punkt den man noch ausbauen könnte. Optisch ist das Spiel der Serie angepasst, bietet also keinerlei große Sprünge in der Technik, dafür funktioniert die Vertonung aber auch nicht ganz korrekt. Teilweise sind Untertitel und gesprochene Sprache anders. Das kann an vielen Stellen schon etwas irritierend werden, hier gibt es scheinbar Unterschiede zwischen übersetzter Text- und Sprachversion.

Das Spiel ist mit einer Altersfreigabe von 16 Jahren versehen. Das ist unserer Meinung nach nicht ganz korrekt. Natürlich wollen wir Ubisoft das Spiel hier nicht vermiesen, aber ein FSK 18 wäre hier durchaus eher angebracht gewesen. Immerhin ist die Sprache in Southpark durchaus eindeutig. Der Besuch von Strip Clubs, die Suche nach Penis Tatoo´s, das sammeln von Gleitgel und Kondomen und so weiter ist vielleicht nichts für jugendliche. Ich selbst bin zwar kein Vater aber in einer Familie in der Wert auf Erziehung gesetzt wird, ist es vielleicht eher nicht erwünscht das die Kids mit 16 Jahren mit Sprüchen wie „Fick dich Mom“ berieselt werden.

Southpark die rektakuläre Zerreißprobe (1)

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2398 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: