Meldungen:

Serious Sam: I Hate Running Backwards auf der Gamescom angespielt

Die Verantwortlichen von Binx Interactive arbeiten gerade an ihrem Indie Arcade Shooter „Serious Sam: I Hate Running Backwards“, welches vom Publisher Devolver Digital vertrieben wird. Aus dem ulkigen Spruch, den Serious Sam von sich gibt, wenn er mal genug davon hat rückwärts laufend auf Horden von Gegnern Ballern zu müssen, haben die Entwickler von Binx Interactive ein Spin Off ausgedacht, welches einige Stunden an Couch Koop verspricht. 

Auf der Gamescom 2017 haben wir das Spiel anspielen können und freuen uns darüber Berichten zu können. In „Serious Sam: I Hate Running Backwards“ könnt ihr einen von vorerst insgesamt neun Charakteren aus dem Serious Sam Universum wählen, jeder Charakter verfügt über individuelle Waffen und Ultimates. Das Spiel ist ein endlos Shoot´em up Runner, der auf den Kopf gestellt wurde, so laufen die Spieler immer Rückwärts, was den verrückten Titel des Spiels erklären sollte. Darüber hinaus ist der Titel komplett auf die Couch-Koop Erfahrung ausgelegt. Die Kampage benötigt nicht länger als ein bis zwei Stunden, sofern ihr sehr geschickt in Arcade Shootern seid. Fünf Bosse und alle bekannten Feinde aus der Serious Sam Reihe, werden euch versuchen den Garaus zu machen. Der erste Boss ist mit einem Augenzwinkern und als Easter Egg zu Serious Sam 3 zu verstehen, dabei handelt es sich um „Scorpion King“, einem riesigen roten Skorpion mit einem menschlichen Oberkörper und zwei Miniguns als Waffen.

In Serious Sam 3 haben die verantwortlichen Entwickler einen Kopierschutz eingebaut, der es Spielern einer illegalen Kopie unmöglich gemacht hat über einen bestimmten punkt hinaus voran zu kommen. Jede illegale Kopie hatte einen riesigen unsterblichen Skorpion im Quellcode versteckt und hat die „Piraten“ auch noch enttarnt, beschwerten sich doch einige auf den offiziellen Foren, über diesen „Bug“. 

Im Spiel lässt sich die komplette Umgebung zerstören und die Level werden bei jedem Durchgang zufällig generiert sein, was für Abwechslung sorgen soll. Nach jedem Boss könnt ihr eines von drei zufälligen Perks auswählen, wie zum Beispiel mehr Leben. Zusätzlich könnt ihr extra Waffen und Munition aufsammeln, die Waffen sind dabei ziemlich ausgefallen und verrückt, wie zum Beispiel ein Regenschirm, welcher Geschosse in alle Himmelsrichtungen verschiesst. Solltet ihr alle fünf Bosse geschlagen haben, so fangt ihr von vorne an, jedoch wird der Schwierigkeitsgrad erhöht. 

Wir hatten unseren Spaß mit „Serious Sam: I Hate Running Backwards“ und freuen uns auf den Release Anfang 2018 für Playstation 4, Xbox One und PC. Unterhalb dieses Artikels seht ihr noch einen kurzen Gameplay Einblick und Impressionen aus dem Spiel. 

 

Über Egor Sommer (456 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^
%d Bloggern gefällt das: