Meldungen:

Ray Gigant – Neues PSVita JRPG im Test

Ray Gigant Logo

Aus dem Hause Nippon Ichi erreichte uns vor kurzem endlich mal wieder ein neuer Playstation Vita Titel. Auch wenn die Vita hierzulande schon fast komplett als verstorben gilt, so freue ich persönlich mich immer über neue Titel, denn ich fand die Vita eigetnlich eine ganz tolle Idee. Leider schwappen in den letzten Monaten lediglich noch japanische Titel zu uns rüber und die klassischen Entwickler haben sich fast komplett aus dem Geschehen rausgezogen. Japanische Titel sind keine schlechten Titel, aber sie entwickeln halt immer einen gewissen Eigengeschmack den man mögen muss. Ich selbst bin nicht immer begeistert von dem was ich bekomme. Hoffen wir das Ray Gigant uns eine gute Show liefern kann…

Wie so oft macht der Trailer natürlich schon einmal Lust auf mehr und auch die Story hört sich garnicht so schlecht, wenn auch typisch JRPG-mäßig an. Die Welt liegt in Trümmern. Übergroße Aliens haben die Erde überfallen. Lediglich in Tokio konnte ein Junge, mit einer seltsamen Kraft, dem Yorigami eines der Aliens aufhalten. Ichiya Amakaze ist sein Name und natürlich lehrt er fortan diese Kraft. Natürlich ist keiner seiner Schüler so gut wie er selbst und die neue Kunst ist kaum in der Lage das Yorigami zu erreichen, aber dennoch muss ein Weg gefunden werden die Welt zu retten. Dein Schicksal soll es nun sein dich dieser Aufgabe zu stellen und das Schicksal der Welt zu drehen, so das wir alle eine Zukunft haben können.

Ob Ray Gigant aber ausreichend motivierend ist damit wir lange genug durchhalten um die Chance zu bekommen die Welt zu retten, oder wir sang und klanglos in den Trümmern unserer Vergangenheit versinken, lest ihr in den kommenden Zeilen….

Ray Gigant (2)

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2305 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: