Meldungen:

PS4 Test: Rayman Legends – Die Lichtung der Träume ist in Gefahr

 Rayman Legends FeatureRayman Legends für Playstation 4 im Test – Das hat uns gefallen!

Rayman Legends ist ein klassisch aufgebauter 2D Plattformer, wie wir ihn von Strider kennen. Strider hat jetzt zwar nichts mit Rayman Legends zu tun ist aber auf PS4 das gleiche Spielprinzip. Ach was erzählen wir euch eigentlich, ihr kennt den kleinen Rayman sicherlich alle schon. Es handelt sich halt um ein klassisches Side-Scrolling 2d Action Spiel allá Mario & Co.

Auch wenn sich Rayman schon hin und wieder einmal einen Abstecher in die 3D Welt gegeben hat so sind die klassischen 2D Spiele immer noch die Basics eines guten Spieles. Wir freuen uns das Ubisoft sich besonnen hat wieder einmal ganz tief in die Trickkiste zu greifen und Rayman Legends hervorzuzaubern. Optisch ist Rayman Legends ein absoluter Hit geworden. Farbenfroh wie nie zuvor, flüssige Animationen, aufwendig gestaltete Level und Hintergründe sowie viele tolle Animationen und Hindernisse erwarten uns in einem actiongeladenen Spiel, das sich ein wenig sträubt Next-Gen zu sein.

Die Einfachheit mit der Rayman Legends das Spielprinzip wieder aufgreift ist eine der sympathischsten Sachen am Spiel. Eine tolle Grafik, eine gute Steuerung und ein brauchbarer Sound sind natürlich ebenfalls eine tolle Geschichte, die uns durchaus begeistern konnte. Wir hatten einfach Spaß mit Rayman Legends obwohl es kein großes AAA+++ Spiel ist, das Millionenbudgets verschlungen hat. So muss das auch eigentlich sein. Egal was eine Konsole leistet, wenn ein Spiel spaß macht, macht es eben Spaß. Das konnten wir bei der PS3 auch mit Limbo schon sehr eindrucksvoll beobachten. Limbo ist an sich ein kleines Indie Game, kaum große Grafik, kaum Action, aber es hat einfach richtig Spaß gemacht.

rayman-legends-playstation-choice-2Sage man, was man möchte, ein Side-Scroller steht und fällt mit einer guten Steuerung. Hier kann Rayman Legends durchaus begeistern. Wir finden eine präzise, sehr gut reagierende Steuerung wieder. Die Levelgestaltung ist anspruchsvoll und kann uns zwar begeistern, aber auch fordern. Gerne wären wir an vielen Stellen einfach mal nur so zum Spaß stehengeblieben und hätten uns den Hintergrund angeschaut, oder das Leveldesign beobachtet. Leider haben wir dafür keine Zeit, da uns selbige entweder im Nacken sitzt oder wir Feinde auf dem Schirm haben die dringend ausgemerzt werden müssen.

Die Leichtigkeit die Rayman Legends an den Tag legt, kombiniert mit den verschiednene Spielmodi, wie Co-Op oder die Minispiele wie Kung Foot begeistern zusätzlich. Tägliche Herausforderungen können dann auch die Langzeitmotivation noch einmal ein bisschen länger aufrecht erhalten. In einem Spiel mit vielen verschiedenen Level und Settings eigentlich kein wirkliches Problem aber wir freuen uns natürlich immer wieder über ein Stückchen mehr Inhalt.

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2292 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

10 Kommentare zu PS4 Test: Rayman Legends – Die Lichtung der Träume ist in Gefahr

  1. freut mich das wir dir ein bisschen Lust zum zocken gemacht haben…

  2. Jetzt hat mich doch die Neugier gepackt und ich musste es anfangen zu spielen. Es ist viel komplexer als der Vorgänger und irgendwie noch einfacher 😉 die täglichen Herausforderungen und die Plüschtiere zwingen einen ja schon fast täglich zu spielen – toll 🙂

  3. Auf jeden Fall ne ganz tolle Sache. Ich ärgere mich immer wieder das ich kaum dazu komme solche umfangreichen Spiele wirklich durchzuspielen. Gerade wenns klassische Jump´n´run´s sind im Mario Stil, sowas liebe ich eigentlich damit bin ich früher aufgewachsen…

  4. mein Sohn u Mein Schatz spielen des ganz gerne, besonders die täglichen Herrausvorderungen und des Rock Level sind klasse.

  5. Ja aus Spyro könnte man jetzt sicherlich was ganz großes basteln. Crash Bandicoot, hey vielleicht belebts den ja auch nochmal irgendwann wieder. Dafür haben wir aber Ratchet & Clank die immer wiederkommen, bin mal auf den ersten PS4 Ausflug gespannt. Aber was mich in dieser Richtung ja reizt wäre das erste Kreativspiel, so ein Little Bigger Planet oder sowas. Das wird bestimmt wirklich heftig genial wenn man bedenkt was im Moment alles schon möglich ist…

  6. Da hast du recht. So insgesamt fand ich Rayman aber auch schon immer toll, aber es gibt so die ein oder andee knifflige Stelle an der man echt lang zu knabbern hat – kenn ich aber auch nur von Rayman, aber toll, dass wenigstens diese Reihe fortgesetzt wird. So’n Spyro oder Crash hätt ich ja auch gern nochmal gesehn.

  7. Ich hätte auch gerne die Zeit mich mehr damit zu beschäftigen. Aber Rayman ist auf jeden Fall Kult, obwohl ich die 3D Teile nicht ganz so dolle fand.

  8. (verrückt, kann ja mit G+ kommentieren ^^)
    Ich liebe Rayman seit der PS1 🙂 und hab den Teil auch schon für die PS3 dazuliegen, leider kämpfe ich immer noch mit dem Bonuslevel vom Vorgänger.
    Liebe Grüße

  9. Ja Rayman ist immer für eine Überaschung gut 😉

  10. Hab die 360 version ist ein geiles game, es sieht toll aus, spielt sich gut, hat unmengen an contend und die Musik Level sind der Hammer als ich merkte das Catle Rock eigendlich emhr und minder ein Musik game ist und das noch mit der geilen version von Black Batty konnte ich nicht anderes und mit wippen und schmunzeln.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: