Meldungen:

PS4 Test: Metal Gear Solid 5 Ground Zeros – Was der Opa noch drauf hat

MGS 5 Logo

Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes – Das hat uns gefallen

Die Optik von Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes ist bereits einer der ersten Punkte die sofort auffallen. Bereits von Beginn an setzt das Spiel auf eine sehr sehenswerte Grafik. Die Einführungssequenz bietet uns eine Menge interessanter Szenen. Lichtspiegelungen, hochaufgelöste Gesichter, realistische Bewegungen und eine gute Portion Spannung. Im Bereich Grafik werden unsere Erwartungen absolut erfüllt. Die Story wirft leider bereits in den ersten Minuten neue Fragen auf.

Spielerisch ist Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes ein großer Titel. Eine durchaus sehr präzise Steuerung die alles genau so umsetzt, wie wir uns das vorgestellt haben erwartet uns. Snake ist in der Lage nahezu jede Bewegung auszuführen die wir uns vorstellen können, aber das sind wir ja eigentlich schon gewohnt. Die gesamte Metal Gear Reihe setzt ja seit jeher auf eine gute Steuerung, was für ein Stealth-Abenteuer ja auch eigentlich essentiell ist.

Die Gegner K.I. ist ein weiterer Punkt der uns sehr positiv aufgefallen ist. Unsere Feinde erblicken uns im Schatten und beginnen gleich mit ihrer Suche. Dabei gehen sie zwar recht stupide vor, aber immerhin suchen sie aktiv nach uns und können sich dabei auch gegenseitig in die Verpflichtung nehmen. Es kommt zwar vor das sie nicht sonderlich gründlich sind aber immerhin bekommen wir den Eindruck das die Gegner tatsächlich Druck machen wollen.

metal-gear-solid-5-ground-zeros-ps4-15

Im allgemeinen haben wir ein recht großes Areal, das sehr ansprechend gestaltet worden ist. Das eigentliche Leveldesign kommt gut rüber und erscheint sehr realistisch. In dieser Hinsicht hat man sich bei Konami bzw. Kojima Productions einiges einfallen lassen. Wir fühlen uns wirklich wohl in einer neuen Welt. Natürlich ist das nicht das Non-Plus Ultra, denn erst wenn wir die Hauptmission abgeschlossen haben, ja es gibt nur eine, werden Zusatzmissionen freigeschaltet. Diese erlauben es uns dann das Lager auch in verschiedenen Wetterbedingungen zu besuchen und weitere, kleinere, Aufgaben zu erledigen.

Die Grafik der neuen Fox Engine ist wohl der größte Pluspunkt des Spieles. Wir sehen aufwendig gestaltete Pflanzen, die sich Blatt für Blatt bewegen, der Regen der auf den Spielcharaktere abprallt und die aufwendigen Lichtszenen, die so früher nicht denkbar waren. Wir erleben dank der offenen Spielwelt alles aus den verschiedensten Perspektiven wobei sich natürlich auch die Spiegelungen und Lichteffekte ändern. Selten konnte uns die Grafik eines Spieles so überzeugen.

metal-gear-solid-5-ground-zeros-ps4-7

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2292 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

2 Kommentare zu PS4 Test: Metal Gear Solid 5 Ground Zeros – Was der Opa noch drauf hat

  1. Wie ich gerade schon einmal auf einen anderen Kommentar geantwortet habe, es passt hier leider auch wieder, aktuell habe ich leider kaum Zeit ein Spiel wirklich komplett durch zu spielen, dabei geht mir vieles an Story verloren. An Stellen wie diesen fällt sowas leider immer wieder auf. Ich hab zum Beispiel jetzt diese Woche: Atelier Escha & Logy, InFamous Second Son, The Witch & The hundred Knight, Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes PS3 und PS4 erhalten die gespielt werden wollen und für die kommende Woche ist auch schon wieder einiges angekündigt, unter anderem Yaiba, South Park, Final Fantasy X/X-2 PS3/PS-Vita und weiter gehts. Ist zwar Super Spiele testen zu können aber irgendwo geht dadurch auch einiges verloren…

    Also an dieser Stelle lieben dank für deine kleine Storybelehrung, die sicherlich nicht nur für mich interessant ist, sondern auch für alle die das Spiel interessiert. Übrigens: 10 Euro wirds wohl nicht werden, vielleicht kommts mal im PS-Plus…

  2. JA wirkt nett wie du sagst Lange Demo und grade deswegen ist es mir Persönlich nur 10euro wert und solange Phantom Pain wohl noch auf sich warten lässt kann ich hier auch noch auf Ground Zero verzichten.

    Zu Paz sie ist nur gerüchte weiße eine Doppel Agentin sie ist eine und zudem war sie der Letzte Endgegner in Peace Walker.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: