Meldungen:

PS4 Test: Metal Gear Solid 5 Ground Zeros – Was der Opa noch drauf hat

MGS 5 Logo

Unser letzter Ausflug mit Spionagelegende Solid Snake ist jetzt schoneine ganze Weile her. Die Ankündigungen für Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain sind ja auch schon sehr groß. Neben der neuen Playstation 4 führt Konami hier auch eine neue Grafikengine namens Fox-Engine ein. Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes stellt den Prolog zum eigentlichen Spiel dar. Konami möchte uns mit dem neuen Teil nicht nur ein günstiges Spiel an die hand geben, sondern vor allem auch beweisen was das neue Metal Gear Solid drauf haben wird. Laut eigener Aussage stellt Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes das Bindeglied zwischen dem klassischen, recht linearen Leveldesign und dem neuen Open-World Konzept dar. Uns schwant da leider schon das es sich um nichts gutes handeln kann, scheint das ganze doch eingangs nicht mehr als eine Demo zu sein, das erinnert leider sehr stark an Ratchet & Clank Quest for Booty. Was Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes wirklich leistet, wie es aussieht und ob sich lohnt für den immerhin sehr humanen Preis von offiziell 30 Euro (Bei Promarkt/Expert im Angebot 22 Euro) zuzuschlagen klärt unser großer Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes Test

Zwei eurer Freunde sind entführt worden. Paz und Chico arbeiten eigentlich für Snakes Privatarmee und waren Freiwillige. Bei Paz gibt es allerdings das Gerücht das die junge Dame evtl. eine Doppelagentin sein könnte, was sie natürlich gleich doppelt wichtig macht. Immerhin kann sie Informationen haben die sehr wertvoll sein könnten. Leider erfahren wir im Spiel nicht wirklich was Paz weiß, oder wofür die Infos gut sein könnten. Wir erfahren lediglich das wir Paz und ihren Sohn Chico retten müssen. Beide sind in einem Strafgefangenenlager und recht übel zugerichtet. Es liegt also an uns die beiden da raus zu holen und zwar lebend!
metal-gear-solid-5-ground-zeros-ps4-10

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2292 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

2 Kommentare zu PS4 Test: Metal Gear Solid 5 Ground Zeros – Was der Opa noch drauf hat

  1. Wie ich gerade schon einmal auf einen anderen Kommentar geantwortet habe, es passt hier leider auch wieder, aktuell habe ich leider kaum Zeit ein Spiel wirklich komplett durch zu spielen, dabei geht mir vieles an Story verloren. An Stellen wie diesen fällt sowas leider immer wieder auf. Ich hab zum Beispiel jetzt diese Woche: Atelier Escha & Logy, InFamous Second Son, The Witch & The hundred Knight, Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes PS3 und PS4 erhalten die gespielt werden wollen und für die kommende Woche ist auch schon wieder einiges angekündigt, unter anderem Yaiba, South Park, Final Fantasy X/X-2 PS3/PS-Vita und weiter gehts. Ist zwar Super Spiele testen zu können aber irgendwo geht dadurch auch einiges verloren…

    Also an dieser Stelle lieben dank für deine kleine Storybelehrung, die sicherlich nicht nur für mich interessant ist, sondern auch für alle die das Spiel interessiert. Übrigens: 10 Euro wirds wohl nicht werden, vielleicht kommts mal im PS-Plus…

  2. JA wirkt nett wie du sagst Lange Demo und grade deswegen ist es mir Persönlich nur 10euro wert und solange Phantom Pain wohl noch auf sich warten lässt kann ich hier auch noch auf Ground Zero verzichten.

    Zu Paz sie ist nur gerüchte weiße eine Doppel Agentin sie ist eine und zudem war sie der Letzte Endgegner in Peace Walker.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: