Meldungen:

Pokemon Go – Bannwellen für Cheater unnütz?

Pokemon-Go-Log

Pokemon Go verliert in den letzten Wochen immer mehr an Spielern. Sicherlich wird der Hype um die meisten Spiele mit der Zeit nachlassen, das ist normal. Gerade auch No Mans Sky ist eines der besten Beispiele dafür. Allerdings scheinen die meisten Maßnahmen gegen Cheater und Bot Nutzer nichts, aber auch wirklich garnichts zu nutzen. Aktuell ist es immer noch möglich mit lange abgeschalteten Bots und bekannten Systemen neue Fake Accounts anzulegen. Auch auf den Arenen bei uns in der Gegend finden wir teilweise Level 27 Charaktere mit knapp an die 2700´er Pokemon, was alleine nicht auffällig oder komisch wäre, säßen diese Accounts nicht auf einem Dutzend Arenen, allesamt mit solch hohen und vor allem teilweise extrem seltenen Pokemon. Hinzu kommt das wir auch hierzulande immer öfters Account mit extrem starken Pokemon finden die in Europa garnicht fangbar sind. Wir haben das Ganze getestet und diverse Bot Accounts Eier ausbrüten lassen. Selbst in gut und gerne 100 Levelaufstiegen ist es uns in Deutschland nicht gelungen die Exklusivpokemon anderer Kontinente aus Eiern zu bekommen.

Natürlich haben wir persönlich unsere Fake Accounts allesamt sperren lassen, da wir fair spielen wollen, aber irgendwie verliert man die Lust wenn bestimmte Charaktere mit immer gleichen Pokemon auf immer den gleichen Arenen sitzen. Wir haben zum Beispiel einen Spieler der im Umkreis von gut und gerne 20 Kilometern auf fast jeder Arena sitzt und dabei mindestens 6 oder 7 Dragoran besitzt. Während ich an einem einzelnen fair erspielten Dragoran noch zu zweifeln wage, so ist mehr als eines komplett unmöglich, dafür gibt es in unserer Gegend einfach zu wenige Dratinis oder Dragonir.

Es scheint also nichts zu bringen das viele Accounts gesperrt werden, es scheint immer noch einen Haufen an Löchern zu geben die gestopft werden müssen. Zum Beispiel die Einzelperson die sich bei uns rumtreibt und mit Accounts wie Phoenixranger, Phoenixpferd und Phoenixrache plötzlich alleine auf mehreren Arenen sitzt. Auch ein User namens 00_Bottle der mich und meine Frau nachts um 2 Uhr, in der Woche, scheinbar unsichtbar verfolgt kann nur als Fakeaccount gewertet werden. Kein Mensch auf der Straße, niemand unterwegs, aber nur 30 Sekunden nachdem wir eine Arena eingenommen haben ist die Arena vom gleichen Account wieder besetzt und wir runtergeworfen. Praktisch unmöglich, da wir Strecken um die 15 Kilometer mit dem Auto abgefahren sind und niemanden gesehen haben. Wir sind sogar auf offenem Feld an einem Friedhof besiegt worden, obwohl nirgends jemand in der nähe war. Die Anti Faker Methoden scheinen garnichts gebracht zu haben. Niantic muss da deutlich nachbessern!

Wie empfindet ihr Pokemon Go? Ist das Spiel in euren Augen noch fair?

Über Frank Ludwig (2305 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: