Meldungen:

Playstation VR: Der große Praxistest

PSVR

Playstation VR – Nutzung und Komfort

Nun stellt sich als nächstes natürlich die Frage wie sich Playstation VR anfühlt, vor allem nach längerer Zeit!

Eines können wir vorab sagen, nachdem wir einige viele Stunden am Stück alles ausprobiert haben was wir an Software hier haben konnten wir keinerlei Augenprobleme oder sonstiges feststellen. Klar war das tragen des Playstation VR erstmal ungewohnt und auch teilweise recht anstrengend, man muss sich erstmal ein bisschen dran gewöhnen, aber insgesamt fühlte es sich nicht unangenehm oder befremdlich. Auch nach mehr als 3 Stunden Dauernutzung reichte eine kleine Pause von vielleicht 5 Minuten, was trinken, eine Kleinigkeit essen, oder auf die Toilette gehen, um den Augen eine Erholung zu gönnen. Ihr solltet wirklich alle paar Stunden mal eine kurze Pause einplanen, trinken nicht vergessen!

Selbst nach mehr als 12 Stunden permanentem Gameplay stellen sich keinerlei Probleme ein. VR scheint also wesentlich weniger schädlich zu sein, wie einige versucht haben uns weiß zu machen. Wir erinnern da an Militärs die von Augenmuskelproblemen und Problemen mit räumlicher Wahrnehmung berichtet haben und Ärzten die große und schwere Augenschäden vorhergesagt haben. Natürlich bleiben Langzeiterfahrungen noch aus, aber solche Technologie befindet sich beim Militär bereits seit vielen Jahren in der Anwendung und wir haben bisher noch von keinerlei Augenschäden gehört.

Raffael ist Batman

Bereits auf der Gamescom konnten wir uns überzeugen wie sich VR anfühlt. Im Praxistest konnte sich die Begeisterung in der Nutzung allerdings durchaus fortsetzen. Das Playstation VR Headset lässt sich leicht anziehen, gut anpassen und sitzt fest, dank eines kleinen Spannrädchens am Hinterkopf. Solange man das Rädchen nicht zu fest dreht riskiert man weder Beschädigungen noch Kopfschmerzen, denn sowohl das Rädchen als auch die Schienen zum spannen sind aus Kunststoff, was ein klarer Schwachpunkt ist. Hier solltet ihr auf jeden Fall vorsichtig sein, eine Abnutzung an dieser Stelle ist wohl geplant, damit die Headsets nicht unbegrenzt halten.

Der Sitz ist also sehr gut und sehr angenehm auch auf längere Zeit, da die Polster sehr gut sind, selbst bei festerem Sitz und langer Tragezeit. Eigentlich hatten wir erwartet der fehlende Mittelriemen könnte ein Problem werden, dem ist aber nicht so. Andere Headsets haben ja in der Regel noch mittig über den Kopf einen Spannriemen, der ein runterrutschen verhindern soll. Das braucht das Playstation VR allerdings nicht, es sitzt auch so sehr sehr gut.

Kritik müssen wir an dieser Stelle allerdings an der Abschirmung/Isolierung/Gummies üben. Zwar ist es sehr angenehm nichts von der Umgebung zu sehen, das sorgt für ein sehr gutes VR Gefühl, aber es wird teilweise sehr schnell sehr warm darunter. Hier hätte man vielleicht eine passive Lüftung einbauen sollen, Lichtgeschützte Lüftungsschlitze, wie auch immer das gehen sollte. Da sollten sich die Jungs von Sony´s Designabteilung mal Gedanken drüber machen, eine aktive Lüftung würden wir nicht gerne sehen, das würde für trockene Augen sorgen, aber so wie es jetzt ist kommt man sehr schnell ins schwitzen, damit beschlagen Linsen und das ist nicht so toll.

1 2 3 4 5 6

Über Frank Ludwig (2305 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: