Meldungen:

Need for Speed Payback im Test

Need for Speed Payback – Zusammenfassung und Bewertung

Need for Speed Payback ist ein toller Arcade Racer geworden. Sicherlich hat EA erstmal Fehler gemacht, klar, soweit so gut, jeder macht mal Fehler, ein ausführliches Statement zum Thema Lootboxen und Finanzierung von Spielen erhaltet ihr in den nächsten Tagen von mir persönlich, denn mir platzt langsam der Kragen. Es scheinen einige Kollegen den Bezug zur Realität zu verlieren und sich von wenigen Idioten dazu mitreißen zu lassen große Produktionen zu haten und Spiele abzustrafen. Dazu aber in einem separaten Artikel mehr, es geht hier um Need for Speed.

Eine durchaus gute Optik und ein klassisches Spielprinzip begeistern uns und können den Erwartungen stand halten. Gut die Story ist nicht die beste, damit muss man durchaus leben, es geht ja aber auch ums Rennen, nicht unbedingt um die Story, dafür gibt es storylastigere Spiele, in einem Gran Turismo kann man auch nicht über die Story meckern, weil es einfach keine gibt. Die Macher von Need for Speed waren noch nie bekannt für geniale Stories. Wenn wir uns Need for Speed Rivals oder The Run anschauen dann ist die Story auch kein wirklich tragendes Element.

Spielerisch macht es natürlich Laune nun auch explizit Offroadrennen fahren zu können. Die Drag Events sind besonders herausfordernd. Teilweise haben wir erwartet das sich die Drag Rennen alleine aufs schalten beziehen würden, aber nein wir müssen nicht nur schalten sondern auch noch fahren. Das sorgt natürlich für gute Herausforderungen. Im allgemeinen ist in Need for Speed Payback viel zu tun und wir haben viele Nebenaufgaben und einen Wiederspielwert ab von der Story. Ein bisschen blöd sind die Wiederholungen die teilweise im Spiel integriert sind. Zum Beispiel bei den Wrackteilen, die wir suchen müssen fahren wir teilweise immer wieder die gleichen Stellen an. Das ist nervig und langweilig das hätte man besser lösen müssen.

Need for Speed Payback ist in meinen Augen ein sehr gutes Need for Speed geworden. Es enthält alles was wir an Need for Speed mögen und lieben gelernt haben. Ja EA hat den Fehler mit den Lootboxen gemacht, aber daraus schnell gelernt und das Thema entschärft. Dank einiger Nachbesserungen ist NFS Payback jetzt gut spielbar und hält uns bei der Main Story nicht zu lange auf, bietet dafür aber viel drumherum.

1 2 3 4 5 6

Über Frank Ludwig (2404 Artikel)

Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: