Meldungen:

Mass Effect Andromeda – Wiedergeburt einer Legende oder Bugfest?

Mass Effect Andromeda – Das hätte sein müssen!

Mass Effect Andromeda kommt ganz nett rüber. Storytechnisch ist es auch gut aufgebaut, aber uns fehlen eine Menge Dinge im Spiel. Die Exilanten, die auf der Nexus eine revolte angezettelt haben, die Angaara die eine neue Zivilisation darstellen, wo ist der Handel? Warum haben die Angaraa immer noch keine eigene, richtige Botschaft? Wo ist der Ganze diplomatische Kram geblieben, der Mass Effect zu einem so interessanten Spiel gemacht hat? Zum einen konnten wir in den ersten teilen noch zwischen dem Diplomatendasein und dem Frontkämpfer hin und her switchen, haben Entscheidungen getroffen die die Ganze Galaxis beeinflusst haben! Was ist hier? Nichts davon! Teilweise erscheint es uns sogar vollends egal wie wir uns entscheiden, es kommt immer aufs gleiche heraus!

Wir haben ein Schiff das genauso wirkt wie die Normandy, sieht alles gleich aus. Auch das allgemeine Design ist scheinbar das gleiche. Das Inventar ist zu klein, das crafting teilweise einfach zu umfangreich bzw. mit viel zu vielen Optionen versehen. Da wir maximal 3-4 Waffen jedes Typs bei uns tragen können haben wir keine wirkliche Wahl, wir brauchen ja auch Platz für neue Waffen die wir finden, also können wir maximal eine oder zwei mitnehmen, alles andere wäre sinnlos, wofür können wir also hunderte verschiedene Waffen herstellen wenn wir sowieso nur eine maximal 2 davon mit dabei haben!?

Auch der interplanetare Handel, Basenausbau, Verbesserung von Ansiedlungen und so weiter wäre sinnvoll gewesen. Die riesigen Reliktgewölbe ergeben ebenfalls wenig Sinn bisher. Im großen und Ganzen fehlen uns hier viele Möglichkeiten die Mass Effect Andromeda ein bisschen interessanter und umfangreicher gemacht hätten. Dafür werden wir mit immer gleichen Missionen bei Stange gehalten, die sich kaum unterscheiden. Irgendetwas ist hier schief gelaufen.

Mehrere Landungsfahrzeuge, die Möglichkeit mit dem Shuttle auf den riesigen Karten umher zu fliegen oder wenigstens mehr belebte Karten wären schön gewesen. Das Spiel wirkt Großteils sehr leer, teilweise auch unübersichtlich deshalb hätte da mehr Struktur rein gemusst. Der Online Modus ist mal wieder total überflüssig und macht garkeinen wirklichen Sinn solange man ihn mit automatisierten Einheiten umgehen kann.

Schade das Mass Effect Andromeda so viele gute Gelegenheiten verschenkt und im Gegensatz zum dritten Teil eher eintönig und langatmig wirkt.

1 2 3 4 5 6 7

Über Frank Ludwig (2305 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: