Meldungen:

„Little Nightmares“ – Traum oder Alptraum? Das ist hier der Test

Der Publisher Namco Bandai Entertainment und die Entwickler der Tarsier Studios werden am 28.April 2017 ihren Horror Puzzle-Plattformer „Little Nightmares“ veröffentlichen. Dabei handelt es sich um einen kleinen Indie-Titel, welcher zu einem Preis von 19,99€ angeboten wird. Das Spiel soll unsere schlimmsten Kindheitsängste ans Tageslicht bringen und uns einen gehörigen Schrecken einjagen. Unser Verstand ist dabei unsere einzige Waffe gegen die grauenvollen und skurrilen Gestalten des „Schlunds“. Ob es den Entwicklern tatsächlich gelingt uns das Fürchten zu lehren oder dieser Versuch nur ein Wunschtraum bleibt, lest ihr in unserem ausführlichen Test.

Little Nightmares erzählt die Geschichte des kleinen neun-jährigen Mädchens Six, die eine Gefangene des „Schlunds“ ist. Allein und hungrig, nur mit einem Feuerzeug und ihrem scharfen Verstand ausgestattet, begibt sie sich auf die Suche nach einem Ausweg aus dem skurrilen und grauenvollen Gefängnis. Der „Schlund“, das Gefängnis der kleinen Six, ist ein bizarrer Schauplatz und beherbergt abstruse Gestalten, die nur allzu gern Six verspeisen würden. Einmal im Jahr taucht der Schlund aus den tiefen des Meeres auf, immer zur selben Zeit, aber niemals am selben Ort. Dort liegt er dann in kompletter Stille und wartet auf seine Gäste. Die Körper der hungrigen Gäste platzen fast aus allen Nähten, aufgebläht und mit totem Blick, die Visagen voll Langeweile. Sie schlurfen in den Schlund und verschwinden, denn niemand ist aus dem Schlund jemals zurückgekehrt, um seine Geschichte zu erzählen. Zumindest bis jetzt nicht…

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (251 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^
%d Bloggern gefällt das: