Meldungen:

Knack II im Test – Hau weg die Klötzchen!


Knack II – Zusammenfassung und Bewertung

Knack 2 ist ein grandioses Spiel für die ganze Familie geworden, welches sowohl groß als auch klein begeistern wird. Die Story ist überzeugend inszeniert und reicht vollkommen aus, jedoch sollte man dieser nicht zu viel Wert beimessen. Wer den Vorgänger bereits mochte, wird mit dem Kauf von Knack 2 nichts falsch machen, denn dieser ist um ein vielfaches abwechslungsreicher gestaltet und Action geladene Kampfsequenzen wechseln sich gut balanciert mit Rätseln sowie Plattformer-Abschnitten ab. Ein leicht verständliches Skill-System ermöglicht einen zugänglichen Einstieg. Darüber hinaus passt auch der Schwierigkeitsgrad perfekt zur Zielgruppe, jüngere Spieler werden auf dem „Normalen“ Schwierigkeitsgrad auch auf einige Herausforderungen stoßen, wie Gelegenheitsspieler. Erfahrene Spieler sollten da eher direkt den „Schweren“ oder „Sehr Schweren“ Schwierigkeitsgrad wählen, um ordentlich gefordert zu werden. Die größte Stärke des Spiels ist aber der Koop-Modus, welcher sogar mit eigenständig kreierten Angriffsmöglichkeiten aufwartet. Trotz einiger nerviger Trial & Error Passagen, den starren Kameraperspektiven, die nicht immer ideal platziert sind und dem schlauchigen Leveldesign, schaffen es die Entwickler von Japan Studio einen gelungenen Action-Plattformer abzuliefern, der mit seiner Spielzeit von 10- 12 Stunden allein für die Story allemal sein Geld wert ist. 

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (411 Artikel)

Egor ist ein leidenschaftlicher „Zocker“ und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

%d Bloggern gefällt das: