Meldungen:

Klassisches Brettspiel auch auf PS4 – Monopoly Family Fun Pack im Test

Monopoly Family Fun Pack LogoMonopoly Family Fun Pack – Das hat uns nicht gefallen

Monopoly Family Fun Pack besitzt die Möglichkeit mit bis zu 5 K.I. Spielern zu spielen, dann jedoch dauert eine einzige Runde wesentlich länger als in der physischen Variante. Irgendwie fehlt es uns auch das wir weder unsere Straßen vor uns liegen haben noch unser Geld vor uns liegen haben. Irgendwie ist das nicht das gleiche, aber es handelt sich hier ja auch um eine Konsolenversion. Das Spiel funktioniert und läuft, es ist ruckelfrei und die Grafik ist ganz ansprechend aber irgendwie ist das Spielgefühl trotzdem ein bisschen zu steril ausgefallen.

Der Editor „MyMonopoly“ ist eigentlich eine nette Idee aber uns fehlen so einige wichtige Dinge wie zum Beispiel eine Exportfunktion oder die Chance ein Brett zu vergrößer, zu verkleinern, mehr Straßen hinzuzufügen, zusätzliche Felder und Alternative Wege zu erstellen. Ebenfalls gibt es einen Punkt der uns dabei wirklich aufgestoßen hat. Es gibt keine Exportfunktion! Somit ist es nicht möglich eure erstellten Spielbretter mit anderen zu Teilen, diese mitzunehmen ohne euren Account gleich auf einer anderen Playstation einzurichten.

Leider fehlen auch irgendwelche wirklich innovativen Spielmodi, lediglich Monopoly Deal wird uns geboten allerdings ist auch Monopoly Deal nur ein Tropfen auf den heißen Stein denn wirklich viel Abwechslung bietet uns das auch nicht. Wie bereits erwähnt wäre Alternative Spielbretter, Themenpakete und sowas in der Richtung schön gewesen.

monopoly-family-fun-pack-9

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2399 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

8 Kommentare zu Klassisches Brettspiel auch auf PS4 – Monopoly Family Fun Pack im Test

  1. Es war… OK. Mehr nicht wie OK… aber auch nicht weniger. Für Zwischendurch ganz nett aber man hätte mehr draus machen können…

  2. lunaticstorm71 // 25. Januar 2015 um 18:19 //

    das spiel ist grottenschlecht umgesetzt, einfach lächerlich dafür 30 euro zu verlangen. mann kann zwar online freunde einladen, dieser bekommt dann auch eine einladung, aber es fehlt dann der join button, somit ist es nur möglich mit fremden online zu spielen. Spielt man dann mit fremden online ist es so , daß wenn der spielführer das spiel verlässt, das spiel zu ende ist, was also fast immer passiert wenn der spielführer nicht gewinnt. Einfach nur peinlich für Ubisoft.

  3. Ja das ist durchaus richtig, aber wenn ich zum Beispiel etwas anpacke dann muss ich es meiner Meinung nach auch zuende bringen, Beispiel: Ein Brett-Editor ist ne tolle Idee, aber warum kann man die selbst erstellten Bretter nicht weitergeben? Warum kann man die Kamera nicht benutzen um Fotos als Icon´s einzubinden? Warum kann ich die Bretter nicht verändern wenn ich das will? Das ist kein Editor für mich, könnte besser ausgegangen sein…

  4. Steht und fällt halt mit dem Anspruch, den man an so ein Spiel hat. ich finde das Spiel an sich nicht schlecht, aber die Preis-Leistung lässt zu wünschen übrig. Monopoly ist halt Monopoly. Man kann ja schwer erwarten, dass die das ganze Konzept über den haufen werfen und ein neues Spiel kreieren. Dann wäre es ja nicht mehr Monopoly.

  5. Ja das Mario Party Prinzip ist wirklich super, sowas fehlt auf der Playstation wirklich…

  6. Die Inszenesetzung ist durchaus brauchbar aber die Umsetzung nicht wirklich. Es hätte ja schon gereicht sich ein bisschen mehr einfallen zu lassen meiner Meinung nach…

  7. Ich habe Monopoly Plus auf der Xbox One und bin von der Umsetzung eigentlich relativ angetan. endlich ein spiel, welches ich mit meiner Freundin zusammen spielen kann. Klar, Innovationen sucht man vergebens, allerdings finde ich, dass es ganz schön in Szene gesetzt wurde.

  8. Tja das war wohl nichts verstehe auch nicht das man nicht bei sowas mehr vom Brettspiel und hinmehr zum Videogame geht wie z.b. Mario Party.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: