Meldungen:

Ken Follett´s Die Säulen der Erde – Das Interaktive Erlebnis bei uns im Test

Ken Follett´s historischer Roman „Die Säulen der Erde“ (orig. The Pillars of the Earth) erschien 1989 und handelt grob von einem Thronfolge-Krieg im mittelalterlichen England im Jahre 1135, der zu einem zwanzig Jahre andauernden Bürgerkrieg führt und an den Romanfiguren nicht spurlos vorbei geht. Auf 1296 Seiten ist der Roman in sechs Bücher unterteilt und handelt von mehreren Figuren, darunter Prior Philip, Bauherr einer Kathedrale, Tom Builder, sein Baumeister nebst Familie, und die Adligen Aliena, Richard, Bischof Waleran, William und einigen mehr. Der Leser begleitet die Figuren fast 50 Jahre lang. Das Buch war ein großer Erfolg woraufhin zwei weitere Romane folgten, welche die Geschichte um die fiktive Stadt Kingsbridge weitersponnen und „Die Säulen der Erde“ wurde sogar verfilmt. Nun erschien am 25.August 2017 ein Spiel der Adventure-Experten aus Hamburg. Wir haben uns Deadalic Entertainments neustes Adventure Werk auf Basis eines der besten mitterlatlichen Romane angesehen und verraten euch, ob sich ein Ausflug ins virtuelle Kingsbridge lohnt.

Im Jahre 1135 stirbt der damalige englische König Heinrich I. im Alter von 67 Jahren, da sein einziger eheliche Sohn bei einem Schiffsunglück ums Leben kommt, kommt nur seine Tochter Mathilda in frage seine Nachfolge anzutreten. Doch sein Neffe Stephan macht ihr den Thron streitig und wird zum neuen König Englands gekrönt. Mathilda akzeptiert dies jedoch nicht und es folgt ein 20 Jahre andauernder Bürgerkrieg um die Thronfolge. Dies ist jedoch nur die Rahmenhandlung, mit welcher unsere Hauptcharaktere zu kämpfen haben, denn sie schreiben ihre ganz eigenen Geschichten, voll Verrat, Intrigen aber auch Liebe. Zunächst lernen wir den arbeitssuchenden Steinmetz Tom Builder und seine Familie kennen. Seine Frau Agnes ist hochschwanger und wird gezwungen im kalten winter, mitten im Wald ein Kind zur Welt zu bringen, was sie jedoch das Leben kostet. Ohne Mutter würde der kleine neugeborene junge nicht lange überleben, denkt sich Tom und setzt es im Wald neben der im harten Winterboden halbwegs verscharrten Agnes aus. Nach ein paar Metern überdenkt Tom seinen Entschluss und kehrt an den schrecklichen Ort zurück, doch der Junge ist bereits weg. Auf der Suche nach dem Kind lernt Tom die Vogelfreie Ellen und ihren Sohn Jack kennen, die ihm bei der Suche helfen möchte. Währenddessen lernen wir einen jungen Mönch namens Philip kennen, der Prior einer kleinen Mönchszelle mitten im Wald ist und zu einem Gespräch mit Prior James von Kingsbridge eingeladen ist. Dort angekommen muss er jedoch feststellen, dass Prior James Selbstmord begangen hat und die Brüder um ihn trauern. Francis, Philips Bruder ist ebenfalls in Kingsbridge und erzählt seinem Bruder von einem immens wichtigen Brief, welcher sich bei den Dokumenten des verstorbenen Priors befinden soll, doch Prior James äußerte den Wunsch, dass nach seinem Ableben alle seine unterlagen verbrannt werden sollen. Schafft es Tom Builder seinen neugeborenen Sohn zu finden? Und wird es Philip gelingen den geheimnisvollen Brief zu retten und seinen Inhalt zu enthüllen? Wird es Tom gelingen eine Arbeit zu finden, um seine Familie vor einem schrecklichen Hungertod zu retten und wer ist diese geheimnisvolle Frau namens Ellen, die mitten im Wald lebt? 

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (411 Artikel)

Egor ist ein leidenschaftlicher „Zocker“ und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

1 Kommentar zu Ken Follett´s Die Säulen der Erde – Das Interaktive Erlebnis bei uns im Test

  1. Krass, dass es sogar für „Säulen der Erde“ ein Spiel gibt!

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: