Meldungen:

Ken Follett´s Die Säulen der Erde – Buch 2 „Wer den Wind sät“ im Test

Bereits letztes Jahr erschien ein spannendes Adeventure zu Ken Follett´s historischen Roman „Die Säulen der Erde“ (orig. The Pillars of the Earth). Der Roman erschien 1989 und handelt grob von einem Thronfolge-Krieg im mittelalterlichen England im Jahre 1135, der zu einem zwanzig Jahre andauernden Bürgerkrieg führt und an den Romanfiguren nicht spurlos vorbei geht. Auf 1296 Seiten ist der Roman in sechs Bücher unterteilt und handelt von mehreren Figuren, darunter Prior Philip, Bauherr einer Kathedrale, Tom Builder, sein Baumeister nebst Familie, und die Adligen Aliena, Richard, Bischof Waleran, William und einigen mehr. Der Leser begleitet die Figuren fast 50 Jahre lang. Das Buch war ein großer Erfolg woraufhin zwei weitere Romane folgten, welche die Geschichte um die fiktive Stadt Kingsbridge weitersponnen. Das Spiel von Daedalic Entertainment ist in drei Episoden (Bücher) aufgeteilt, wovon das zweite Buch am 31.Januar 2018 veröffentlicht wurde. Das erste Buch erschien bereits am 25.August 2017 und wir hatten die Gelegenheit das Spiel zu testen. Das erste Buch konnte uns durchaus überzeugen und konnte eine respektable 75%er Wertung erzielen. Nun haben wir uns dem zweiten Buch gewidmet und verraten euch in unserem Test, ob es sich lohnt dran zu bleiben.

Erneut schlüpfen wir als Spieler in die Rollen der unterschiedlichen Charaktere, die ihre ganz persönlichen Motive verfolgen und zusammenarbeiten müssen um ihre Ziele zu erreichen. Aliena und ihr Bruder Richard verlieren nicht nur ihren Vater, der als Verräter an der Krone hingerichtet wird, sondern auch ihre Titel und ihr Grafschaft. Von einem Tag auf den anderen sind sie mittellos und müssen sich auch noch gegen die skrupellosen Hamleighs wehren. Aliena schafft es in Kingsbridge unterzukommen und ein Geschäft auszubauen. Mittlerweile kommt der Bau der Kathedrale gut voran und Prior Phillip eröffnet einen florierenden Markt mit dessen Einnahmen der Bau weiterhin finanziert wird, doch Bischof Waleran und William Hamleigh ist das aufblühende Kingsbridge ein Dorn im Auge, sehen sie ihre Einnahmen dadurch in Gefahr. Mit allen mitteln versuchen sie den Bau der Kathedrale zu sabotieren und Kingsbridge ein für alle Mal dem Erdboden gleich zu machen, dabei scheuen sie auch vor Mord nicht zurück.

Da wir die spielerischen Aspekte in unserem ausführlichen Test bereits beleuchtet haben und sowohl die Stärken als auch die Schwächen ausgearbeitet haben, überspringen wir dies in unserem kurzen Review zu Buch zwei. Schließlich wird euch kein komplett neues Spiel geboten, sondern lediglich die Geschichte fortgesetzt. Auf ein Tutorial wird in Buch zwei verzichtet, was auch keinen überraschen sollte. Die Steuerung geht weiterhin leicht von der Hand und ist unkompliziert gelöst. Zudem halten sich die Entwickler weiterhin größtenteils an die Geschichte aus der Buchvorlage, jedoch ist es dem Spieler auch möglich wichtige Ereignisse komplett um zuschreiben. Aus Spoilergründen möchten wir nicht näher mit Beispielen darauf eingehen, aber wir sind uns sicher, dass Fans der Reihe definitiv überrascht sein werden, wieviel Gewicht den individuellen Entscheidungen der Spieler beigemessen wird. Allein die unterschiedlichen Ereignisse der eigenen Entscheidungen motivieren ungemein, das Spiel erneut mit komplett anderen Entscheidungen starten zu wollen. Somit ist für Wiederspielwert definitiv gesorgt und da wichtige Entscheidungen auch noch mit einem kleinen Zeitlimit versehen sind, kommt während des Abenteuers viel Spannung auf. Die Trägheit der Steuerung, die wir in Buch eins noch bemängelt haben gehört der Vergangenheit an und reagiert sichtlich schneller. Auch die hangezeichneten Hintergründe und Charaktere haben uns sehr gut gefallen, jedoch agieren die Charaktere nicht ganz fließend, sodass jede Bewegung recht hölzern daherkommt.

Wer bereits den Season Pass und somit “Buch 1- Aus der Asche” besitzt, erhält automatisch Zugang zu Buch 2 und 3 ohne zusätzliche Kosten. Wer noch nicht im Besitz des Spiels ist, kann die ersten beiden Bücher für 29,99€ als PC-Version oder für 39,99€ als Konsolenversion erwerben. Buch 3 – „Im Auge des Sturms“, welches im Mai 2018 erscheinen wird, ist ebenfalls im Kauf enthalten. Wir können euch dieses spannende Adventure nur ans Herz legen und können den Release der finalen Episode kaum erwarten. Zu Buch drei werden wir ebenfalls ein kurzes Review veröffentlichen, sobald es verfügbar ist.

 

Über Egor Sommer (612 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: