Meldungen:

Final Fantasy XII – The Zodiac Age im Test

Final Fantasy XII - The Zodiac Age - Das hat uns nicht gefallen Natürlich gibt es immer Punkte anhand derer man meckern kann. Natürlich ist die Story von Finals Fantasy 12 immer noch genauso träge wie damals. Daran kann und wollte Square Enix auch nicht wirklich etwas ändern. Wir beginnen mit einem recht zähen Spiel und es dauert wirklich lange bis die Story richtig in Fahrt kommt und wir Details erfahren die uns die ganze Geschichte näher bringen soll. Wer sich an die erste wirklich schwere Passage, die Barheim Tunnel erinnern kann, der wird mir sicherlich beipflichten das es doch wirklich lange dauern kann bis bewegung in die Story kommt. Bis hierhin haben wir nämlich garnicht erfahren und trotzdem schon eine recht schwierige Passage erreicht. Final Fantasy XII The Zodiac Age (6) Trotz der ganzen Überarbeitung gibt es immer noch einige Stellen an denen wir merken das es sich um eine remastered Version handelt. Zum einen sind das natürlich die Levelgestaltungen, aber das sollte man bei einem Remastered auch nicht wirklich ändern. Sicherlich hätte man in der Wüste vor Rabanastre die ganzen kleinen Abschnitte in einen großen Open World Bereich umgestalten können, was dem Spielfluss sicherlich gut getan hätte, aber sicherlich hätte das auch wieder viele Kritiker auf den Plan gerufen. Für mich persönlich gehören solche Dinge einfach zu den Punkten die man ändern sollte. Immerhin war das nur eine technische Einschränkung der damaligen Hardware, Square Enix selbst hätte bestimmt eine offenere Spielwelt begrüßt. Natürlich hätten wir uns auch einige technische Änderungen gewünscht die vor allem die Kameraführung und das Zielsystem betroffen hätten. Hier hätte Square Enix einiges machen können um das gesamte Spiel flüssiger und fehlerfreier zu gestalten. Final Fantasy XII The Zodiac Age (9)

Final Fantasy XII – The Zodiac Age – Das hat uns nicht gefallen

Natürlich gibt es immer Punkte anhand derer man meckern kann. Natürlich ist die Story von Finals Fantasy 12 immer noch genauso träge wie damals. Daran kann und wollte Square Enix auch nicht wirklich etwas ändern. Wir beginnen mit einem recht zähen Spiel und es dauert wirklich lange bis die Story richtig in Fahrt kommt und wir Details erfahren die uns die ganze Geschichte näher bringen soll. Wer sich an die erste wirklich schwere Passage, die Barheim Tunnel erinnern kann, der wird mir sicherlich beipflichten das es doch wirklich lange dauern kann bis bewegung in die Story kommt. Bis hierhin haben wir nämlich garnicht erfahren und trotzdem schon eine recht schwierige Passage erreicht.

Final Fantasy XII The Zodiac Age (6)

Trotz der ganzen Überarbeitung gibt es immer noch einige Stellen an denen wir merken das es sich um eine remastered Version handelt. Zum einen sind das natürlich die Levelgestaltungen, aber das sollte man bei einem Remastered auch nicht wirklich ändern. Sicherlich hätte man in der Wüste vor Rabanastre die ganzen kleinen Abschnitte in einen großen Open World Bereich umgestalten können, was dem Spielfluss sicherlich gut getan hätte, aber sicherlich hätte das auch wieder viele Kritiker auf den Plan gerufen. Für mich persönlich gehören solche Dinge einfach zu den Punkten die man ändern sollte. Immerhin war das nur eine technische Einschränkung der damaligen Hardware, Square Enix selbst hätte bestimmt eine offenere Spielwelt begrüßt.

Natürlich hätten wir uns auch einige technische Änderungen gewünscht die vor allem die Kameraführung und das Zielsystem betroffen hätten. Hier hätte Square Enix einiges machen können um das gesamte Spiel flüssiger und fehlerfreier zu gestalten.

Final Fantasy XII The Zodiac Age (9)

1 2 3 4 5

Über Frank Ludwig (2339 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

2 Kommentare zu Final Fantasy XII – The Zodiac Age im Test

  1. Ja da hast du vollends recht, 2 mal das Fazit am Ende… aber keine Ahnung wieso… das müssen wir unbedingt im Auge behalten! Ich habs mal versucht zu verändern aber an der Kopie über dem Text ändert sich irgendwie nichts… seltsam, der Code der Seite ist eigentlich in Ordnung…

  2. (irgendwie sehe ich die Zusammenfassung doppelt?!)
    Danke für den Einblick 🙂 Spiele es derzeit auch wieder. Es war nie mein Lieblingsteil und es ist auch einer der Teile, von den ich am meisten vergessen habe. Und ich fand ihn damals doof, wegen dem neuen Kampfmenü 😛 jetzt nach FFXV ist das Spiel easy, aber man ist ja auch älter geworden 😉 spiele es mal wieder gern!

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: