Meldungen:

Final Fantasy 15: Windows Edition – Square Enix äußert sich zu den Modding-Tools

Bereits am 06.März 2018 wird Square Enix die PC-Version vom Action-Rollenspiel „Final Fantasy 15“ veröffentlichen und wie bereits bekannt ist, soll diese Version mit einem Modding-Tool daher kommen, welches jedoch nicht so umfangreich ausfällt, wie es sich der ein oder andere PC Spieler wünschen würde.

Mit dem überschaubaren Modding-Tool lassen sich zunächst nur Charakter-Skins austauschen, jedoch soll es dabei nicht bleiben, wie Square Enix betont. Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Modding-Tool umfangreich erweitert werden. „Wir möchten es für die Leute wirklich so frei und offen wie möglich halten. Statt den Nutzern einfach nur zu sagen, was wir ihnen geben werden, wollen wir ein Umfeld erschaffen, in dem sie so frei wie möglich agieren können, um ihre eigenen Mods zu entwickeln. Wir planen auch, für diese Zwecke ein offizielles Modding-Tool zur Verfügung zu stellen“, so Square Enix.

Und weiter: „Wir versuchen, es so zu gestalten, dass ihr keine vorhandenen Programmierkenntnisse benötigt. Alle werden in der Lage sein, es zu benutzen. Anfangs wird es ziemlich begrenzt sein und die Möglichkeit bieten, Kostüme zu wechseln und Dinge im Spiel neu zu gestalten. Doch mit der Zeit werden wir mehr und mehr Freiheit gewähren, um euch die Möglichkeit zu bieten, verschiedene Dinge tun machen. Ihre könnt zum Beispiel mit dem Verlauf der Geschichte und den Leveln herumspielen.“

Über Egor Sommer (598 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: