Meldungen:

FIA WRC 4 für PS3 im Test – Jetzt wird richtig schmutzig

wrc-4-coverAutorennen sind Klassiker, und tummeln sich in letzter Zeit nicht mehr so wirklich oft auf unseren Konsolen. Wir warten alle noch auf Gran Turismo 6 für PS3 damit wir mal wieder so richtig ablästern können. In der Zwischenzeit kommt mal eben so, ganz ohne großes TamTam aus dem Hause Big Ben das neue WRC 4 mit den Original FIA Rallyestrecken von 2013 daher. Mal eben so… Natürlich nicht nur einfach so, das Spiel will uns natürlich nach langer Zeit mal wieder zurück auf die Rennstrecke bringen! Aber nicht auf irgendwelche Hochgeschwindigkeitsstrecken sondern weit ab von typischen Rennstrecken auf die Schotterpisten der aktuellen Rallyesaison. Das wir dabei eine Menge Spaß haben können ist klar, aber was das Spiel wirklich leisten kann, das haben wir natürlich für euch herausgefunden.

 


WRC 4 Singleplayer und Spielmodi

WRC 4 bietet uns verschiedene Spielmodi wie zum Beispiel eine eigene Karriere, ein schnelles Rennen oder eine Meisterschaft. Wir haben so einiges davon ausprobiert. Im Karrieremodus erstellt ihr euren eigenen Fahrer, und euren Beifahrer. Danach müsst ihr erst einmal unter Beweis stellen das ihr es wirklich drauf habt, und fahrt für verschiedene kleine Teams, bis ihr endlich einen vollständigen Saisonvertrag bekommt. Dazu fangt ihr ganz ganz klein an, mit einem Ford Fiesta. Danach bekommt ihr einen anständigen Vertrag, und auch bessere Fahrzeuge. Dabei schaltet ihr zwischendurch immer wieder neue Verträge, Fahrzeuge und Teams frei. Eure Rallyekarriere führt euch dabei durch die halbe Welt! Ihr bekommt auch immer wieder neue Aufgaben, wie zum Beispiel einen bestimmten Platz zu erreichen, oder einen bestimmten Gegner auszustechen. Diese müsst ihr erfüllen, sonst gehts nicht weiter,es wird zumindest deutlich schwerer wenn ihr die Vorgaben nicht erfüllen könnt!

Für alle die das Prinzip nicht kennen, bei einem Rallyerennen geht es nicht darum möglichst viele Gegner zu überholen, sondern lediglich darum der beste Fahrer zu sein. Dabei fahrt ihr nicht direkt gegen eure Gegner sondern auf Zeit. Jeder Abschnitt wird einzeln gewertet. Damit ihr besser, und wesentlich schneller fahren könnt sagt euch euer Beifahrer an, was als nächstes passiert, bzw. welcher Streckenabschnitt als nächstes kommt und wie schwer es werden wird. So laufen Rallyerennen nun einmal ab.

wrc-screen-8

WRC 4 Grafik & Sound

An dieser Stelle kommen wir zu meinem ersten, und vor allem auch größten Kritikpunkt, der Grafik. WRC 4 sieht auf einigen Screenshots hier sehr gut aus, im Praxistest jedoch konnte das Spiel nicht wirklich bestehen. Klischeehafte Grafiken, unrealistisches Terrain, minderwertig gestaltete Umgebung, und fiese Texturen zeichnen WRC 4 aus. Eigentlich würden wir ja sagen das vor allem die Grafik abseits der Strecke nicht wirklich so wichtig ist, aber ein bisschen sollte man sich schon an die Realität halten. Einige der Rennabschnitte in Deutschland durften wir selbst schon einmal sehen, und kennen die Gegend, ja selbst die Straßenführung kommt uns teilweise bekannt vor. Das einzige was absolut nicht passt ist die Umgebung. Zum Beispiel in Grafschaft werdet ihr keinerlei Kuhweiden finden, zumindest nicht entlang der kompletten Strecke. Die Tatsache das sich Big Ben natürlich mit kompletten Strecken und der gesamten Saisonauswahl aus dem Fenster lehnen will, aber leider kaum realismus in der Umgebung an den Tag legt. Man hätte zumindest die klassischen Dörfer und Umgebungsdetails besser einfangen müssen. Diese Tatsache ist ein großer Negativpunkt, und wirkt sich auch auf die endgültige Bewertung aus.

Die Sounduntermalung hingegen ist relativ gut gelungen. Akustisch macht das Spiel eine gute Figur. Es wurde sowohl das Geräusch der verschiedenen Untergründe berücksichtigt als auch ein realistisches Motorengeräusch. Hier haben wir auf jeden Fall einen klaren positiven Punkt gefunden, der uns das spielen wirklich ein bisschen mehr versüßen kann.

Seltsamerweise sieht die Grafik im Trailer komplett anders aus, als in der Realität. Wir können uns das nicht ganz erklären, es sei denn es handelt sich bei der Version im Trailer um eine PC Version, die unserer Konsolenversion nicht wirklich nahe kommt. Die Konsolenversion sieht nämlich ganz anders aus als der Trailer. Die Grafik auf dem Fernseher macht lange nicht so einen guten Eindruck, und auch die gesamte Fahrzeugphysik macht kaum einen so guten Eindruck.

wrc-screen-3

WRC 4 Gameplay

Da haben wir auch schon den zweiten negativen Punkt, WRC 4 hat keine wirklich realistische Fahrphysik, es macht eher den Eindruck eines anspruchsvollen Arcade Racers, kommt aber lange nicht an die hohen fahrerischen Ansprüche in den Rallyerennen dieser Welt heran. Leider will uns im Spiel kaum ein Fahrzeug wirklich überzeugen was uns wirklich traurig stimmt, denn wir hatten uns wirklich auf ein gutes Spielerlebnis mit WRC 4 gefreut! Natürlich ist es durchaus interessant auch die verschiendenen Spielmodi einmal alle durchzufahren, egal ob es nur einige Streckenabschnitte sind, vielleicht auch nur ein einzelner, oder gar eine ganze Meisterschaft, oder eine komplette Saison. Das fahren macht einfach Spaß, zumal die engen Strecken wirklich begeistern können.

Der Schwierigkeitsgrad ist nicht besonders hoch, so findet man sehr schnell einen guten Zugang zum Spiel. Die Steuerung beschränkt sich auf insgesamt 3 Tasten: Gas, Bremse und Handbremse, so muss man nicht wirklich viel lernen. Der Zugang zum Spiel ist schnell gefunden, aber auf Dauer kann es nicht wirklich überzeugen. Irgendwie ist es nun einmal keine große Herausforderung, vor allem nicht mit dieser Fahrphysik. Ein anständiger Drift ist nicht wirklich möglich und auch das aufwirbeln von Staub fehlt nahezu komplett. Keinerlei realistische Effekte und eine so einfache Steuerung, das jedes Kind sich schnell an die Spitze fahren könnte. Fehlender Anspruch und eine unrealistische Fahrphysik wirken sich natürlich auch auf unsere Wertung aus.

WRC 4 Fazit und Bewertung

Rallyerennen, eine schöne Vorstellung, aber leider kann uns WRC 4 nicht wirklich begeistern und bringt auch nicht wirklich das passende Feeling rüber. Wir hatten uns sehr auf einen Test gefreut, und müssen leider mit schlechter Grafik und einem miesen Spielgefühl leben. Leider können wir das nicht absolut ausblenden. Die Realitätsfremde gibt dem ganzen dann noch den letzten Schlag, und sorgt für eine schlechte Wertung. Das wir jetzt die Gegend der deutschen Strecken ein bisschen kennen, und wissen das es dort anders aussieht, und zwar komplett anders sorgt natürlich noch einmal für einen Punktabzug. Natürlich sind wir nicht glücklich mit der Wertung, aber es bleibt uns nichts übrig. WRC 4 hat in unseren Augen auf voller Länge versagt, und ist absolut nicht mehr zeitgemäß. Natürlich kann man das Spiel trotzdem spielen, und wird sicherlich auch eine Weile Spaß daran finden, aber auf Dauer kann das Spiel weder begeistern, noch bietet es eine besondere Langzeitmotivation. Schade eigentlich man hätte aus dem Titel einiges machen können!

FIA WRC 4 - Die Wertung von Playstation Choice

Über Frank Ludwig (2378 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: