Meldungen:

Erste Reaktionen auf Facebooks neuen Einkauf: Oculus Rift

Minecraft BannerGerade ist es ein paar Minuten her da wir euch berichtet haben das Facebook Oculus VR gekauft hat. Diese Aktion hat nicht nur bei uns für Kopfschütteln gesorgt, sondern auch bei vielen anderen. Die gesamte Oculus VR Community ist in aufruf. Erste Reaktionen aus der Industrie sind ebenfalls bereits erhältlich, so meldete sich Marcus „Notch“ Persson zu Wort und gab bekannt das seine Firma Mojang die Entwicklung von Minecraft für Oculus Rift abgebrochen hätte.

Facebook sei sicherlich eine interessante Plattform, aber eben kein Spielehersteller, sagte Notch in einem Interview. Facebook könne gut für die Oculus Rift sein, aber Facebook hätte nur ein einziges Ziel: User, User und noch mehr User, das zu jedem Preis. Weiterhin führte Notch aus, das viele Studios Spiele für Facebook entwickelt hätten, diese aber irgendwann große Probleme bekommen hätten, und im System feststecken würden, da Facebook andauernd irgendetwas ändern würde um die social-experience anzupassen. Mit einer solchen Firma wolle, und könne man nicht zusammenarbeiten. Notch wolle lieber Spiele entwickeln!

Diese erste Reaktion ist nicht überraschend, Facebook ist nur weiterhin auf gewaltigen Profit aus, aus diesem Grund bekam Oculus VR ja auch nur 400 Millionen Dollar ausgezahlt, die restlichen 1,6 Milliarden Dollar aus dem Verkauf von Oculus VR werden in Facebook Aktionen ausgezahlt. Oculus VR darf dann also auf Facebook Werbung machen wie blöde…

Oculus Rift

Ob sich das lohnt, vor allem nachdem Branchenspezialisten wie Michael Pachter ja bereits Sony´s Project Morpheus für Unsinn erklärt haben, wird die Rift unter der Führung von Facebook sicherlich auch nicht besser werden. Das vorgeschlagene Konzept: Die Brille Gratis an die User zu verteilen, oder für kleines Geld, dürfte damit gestorben sein. Alleine die Tatsache das Marc Zuckerberg die Rift schneller an den Markt bringen will bedeutet schon das es hier wieder einmal nur um eine reine monetarisierung geht. Hauptsache das Teil kommt sofort an den Markt, egal ob es funktioniert oder nicht, wenn die Leute es einmla wollen kann man die fehlerfreie Version ja in 2 Jahren als Rift 2 rausbringen….

Was glaubt ihr das aus der Oculus rift wirklich werden wird?

Über Frank Ludwig (2321 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

6 Kommentare zu Erste Reaktionen auf Facebooks neuen Einkauf: Oculus Rift

  1. Ich hoffe ja auch noch das die Dinger nicht zu teuer werden, weil ausprobieren wollte ich das dann schon…

  2. Der Preis wird halt entscheiden Gimmick oder Future Tech

  3. Wird wohl wahrscheinlich um die 300-400 Euro liegen, bei dem was wir so haben leuten hören. Aber damals der Forte VFX-1… nie groß rausgekommen, PC-Hardware als Monitorersatz lag preislich glaube ich bei 600 oder 700 Mark zuletzt also ca. 325 Euro, das Ding hat damals auch schon kaum einer haben wollen. Die Geschichten von NVidia mit ihren Shutterbrillen… ok guter Ansatz aber nen Monitor mit 120 hz gabs damals nur in Preisklassen eines kleinen Gebrauchtwagen…

  4. Ja damals ist es gefoppt am Preis den eine VR Station kostete damals 200k DM und sie so groß wie eine Küche das Problem hat man ja heute nicht mehr aber unter 200€ sollte es schon sein um den Massenmarkt angreifen zu können.

  5. hmmm ob das ganze nicht in irgendeiner Form unten durch fällt kann ich nicht sagen, VR haben die ja früher schonmal versucht aber auch damals ist das ganze gefloppt, der Preis spielt wahrscheinlich die Musik. Ich denke das kommt durchaus darauf an was es kosten wird und was dafür entwickelt wird.

  6. Als Gaming Platform ist Rift damit gestorben aber man hört ja die Vöglein zwitschern und es gibt wohl 2-3 Firmen die wohl auch eine VR Brille am entwickeln sind. So hat sich heuet Razer wohl mehr oder weniger verplappert und Razer ist ja bekannt für Top PC technick von den ein VR Headset wäre ein größeres ding als Sony und halt Rift.

    Appel ,Amazon ,google und auch Microsoft sollen wohl auch großes Interesse an VR haben man wird wohl einiges sehen auf der E3

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: