Meldungen:

„Doom“-Switch Version im Grafikvergleich mit PS4

Ihr habt es sicherlich schon gehört, dass die Verantwortlichen von Bethesda Softworks ihren brutalenen Ego-Shooter „Doom“ bis Ende 2017 auf die Nintendo Switch hieven werden. Laut offiziellen Angaben können sich Besitzer der Switch über ein maßgeschneidertes „Doom“ freuen, was im Grunde bedeutet, dass ihr nicht dieselbe Grafikqualität erwarten dürft, wie sie auf den Konsolen (PS4, Xbox One) und dem PC zu finden ist. Passend hierzu findet sich ein Vergleichsvideo auf YouTube, welches ihr unterhalb des Artikels findet.

„Die Switch-Version von Doom ist für die Hardware maßgeschneidert. Und während die Grafik nicht 1:1 den anderen Plattformen entsprechen wird, wird das Spiel das erstaunliche Look-and-Feel von Doom bieten, von dem die Fans begeistert sein werden, es auf der Switch zu haben“, so die Verantwortlichen von Bethesda gegenüber USGamer.

Darüber hinaus wurde auch bekanntgegeben, dass auf der Cartridge leider kein Platz mehr für den Multiplayer-Modus verfügbar war und Käufer von „Doom“ diesen separat herunterladen werden müssen. Auch der beliebte „SnapMap-Modus“, womit Spieler ihre eigenen Herausforderungen erstellen und teilen können wurde aus der Nintendo Switch Version entfernt. 

Über Egor Sommer (350 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: