Meldungen:

Die Zockerkolumne #44

Diese Woche entzürnte Donald Trump einen großen Videospielentwickler, der Deutsche Computerspielpreis wurde verliehen und Sony stellte ihre aktuellen Projekte auf der Playstation Experience in München vor. All das nun in der dieswöchigen Zockerkolumne.   

FotorCreated44

Der Trump Effect

Dass Donald Trump bei vielen zu den unsympathischsten Menschen dieser Welt gehört ist kein großes Wunder, doch wer hätte gedacht, dass der Anwärter auf den Präsidentschaftsposten auch für Tumult in der Videospielindustrie sorgt?

Genau dies ist nämlich vergangene Woche passiert. Der Entwickler und Publisher EA hat ein Video auf YouTuve sperren lassen, da Szenen aus Mass Effect 2 und Donald Trumps Auftritten für eine Art Werbevideo, das für viele schon an Propaganda grenzt, kombiniert wurden. Dabei hat man die Tonspur von dem Launch-Trailer zu mass Effect 2 genommen und mit Videomaterial Trumps hinterlegt.

Dabei war es nicht der Politiker selbst, der dieses Video erstellt hat, sondern ein Anhänger seiner politischen Orientierung. Doch anstelle des gekonnten Ignorierens oder gar einem professionellen  Umgang mit dieser Geschichte retweetete Trump das Video auf Twitter. Als EA davon Wind bekam, ließen sie das Video sofort sperren, doch wie das Internet halt so ist – verschwinden wird es niemals.

Ein Entwickler von Mass Effect fand es interessant, dass Trump das Video anscheinend gefällt, da er mit dem Illusive Man in Verbindung gebracht wurde und dieser ja in der Tat der Bösewicht in Mass effect 2 darstellt. the_illusive_man_by_zorlon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was haltet ihr von dieser Geschichte? Übertriebene Reaktion EAs oder absolut gerechtfertigt?

Der Deutsche Computerspielpreis

Am Mittwoch Abend wurde zum achten Mal der Deutsche Computerspielpreis verliehen. Als großer Gewinner konnte Anno 2205 den Abend verlassen, was jedoch zu Aufruhr in der Community sorgte, da Anno 2205 in Gegensatz zu den Vorgänger einige Mankos aufzuweisen hatte. Nichtsdestotrotz wurde den Entwicklern ein Preisauschreiben von glatten 100.000 Euro überreicht undzwar von niemand anderem als dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dorbrindt. dieser sieht vor allem die Zukunft in der Gestensteuerung und Virtual Reality. Laut ihm würde es nicht mehr lange dauern, bis diese Anklang in unserem Alltag finden werden.

Deutscher-Computerspielpreis-Das-sind-die-Gewinner-2-680x424

Hier die Liste aller Gewinner des Abends:

Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 100.000 Euro)

  • Anno 2205

Bestes Nachwuchskonzept (1. Platz 40.000 Euro, 2. Platz 25.000 Euro, 3. Platz 10.000 Euro)

  • Cubiverse
  • Lost Ember
  • Leaves

Bestes Kinderspiel (dotiert je 60.000 Euro)

  • Fiete Choice
  • Shift Happens

Bestes Jugendspiel (dotiert mit 60.000 Euro)

  • One Button Travel

Beste Innovation (dotiert mit 35.000 Euro)

  • The Climb

Beste Inszenierung (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Typoman

Bestes Serious Game (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Professor S.

Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Path of War

Bestes Gamedesign (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Shift Happens

Bestes Internationales Spiel (undotiert)

  • The Witcher 3: Wild Hunt

Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (undotiert)

  • Splatoon

Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)

  • The Witcher 3: Wild Hunt

Sonderpreis der Jury (undotiert)

  • Indie Arena Booth

Publikumspreis (undotiert)

  • The Witcher 3: Wild Hunt

Die Playstation Experience

playstation-experience_ug71.1920Diese Woche hat Sony auf der Playstation Experience in München ihre neusten Projekte vorgestellt. Im Vordergrund natürlich auch die Playstation VR. Diese soll im Oktober für 499 Euro auf den Markt kommen. Damit ist sie zwar deutlich günstiger als die Konkurrenz (Oculus: 699€, HTC Vive: 899€), aber immer noch teurer als die Konsole an sich.

Laut Sonys Angaben arbeiten mehr als 200 Studios an Spielen für die VR-Brille. Spekulanten im Internet zu Folge, wird Sony die erste Welle der Virtual Reality-Generation für sich entscheiden können, da man für die anderen beiden VR-Brillen zudem e#noch einen leistungsstarken PC braucht.

Sony Sprecher Guido Alt äußerst sich wie folgt zu dem Hype: VR wird sich durchsetzen, weil es etwas wirklich Neues ist. 3D-Fernseher zielten beispielsweise nur auf einen Effekt. Bei VR ist man wirklich in der Spielwelt drin. Das ermöglicht völlig neue Spielprinzipien.“

Neben der VR-Brille wurden aber auch heißerwartete Titel wie Uncharted 4: A Thief´s End oder Dark Souls 3 vorgestellt.

Was denkt ihr? Hat der Sony Sprecher Alt Recht oder wird die Playstation Vr doch nicht so gut abschneiden? Lasst es uns wissen.

Playstation Store: April-Update

Zuletzt haben wir euch noch einen Liste an Neuerungen des Playstation Stores aufgeführt:

  • Amplitude – PS3 — Digital (Cross Buy with PS4)
  • Assassin’s Creed Chronicles Trilogy – PS Vita — Digital, Retail
  • Battleborn Open Beta – PS4 — Digital (Begins 4/8)
  • Bounce Rescue! – PS4 — Digital
  • Dead Star – PS4 — Digital (Free with PS Plus)
  • Dirt Rally – PS4 — Digital, Retail
  • Enter the Gungeon – PS4 — Digital
  • Green Game: Timeswapper – PS Vita — Digital (Out 4/4)
  • Lovely Planet – PS4 — Digital
  • Mega Man Legends 2 – PSone Classic — Digital
  • Skullgirls 2nd Encore – PS Vita — Digital (Cross Buy with PS4)
  • Stikbold! – PS4 — Digital

Die meisten Titel werden im folgenden Trailer vorgestellt:

 

 

Über Frank Ludwig (2339 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

1 Kommentar zu Die Zockerkolumne #44

  1. Ich halte nach wie vor nichts von Vr nutzloses Gimmick in meinen Augen (lol)

    Ich finde ja es sollte nicht so viele Preise geben ist immer wieder seltsam wen spiele mehr Goty awards haben als es länder auf Diesen Planeten gibt.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: