Meldungen:

Die besten Handy´s zum Zocken

feature Gerade in der Weihnachtszeit sind wir immer viel unterwegs und nur die wenigstens von uns wollen wirklich aufs Zocken verzichten. Was bietet sich hier mehr an als eine Mobile Konsole? Wer nun aber nicht gerade auf eine Playstation Vita zurückgreifen will, die vom Hersteller schon garnicht mehr unterstützt wird, oder gleich einen DS mit rumschleifen will für den wir auch noch ein spezielles Netzteil benötigen, der wird sicherlich am Handy spielen. Aber auch hier gibt es starke Unterschiede, denn nicht jedes halbwegs günstige Handymodell ist auch gleich dazu geeignet zu spielen. Ich persönlich nutze ein Sony X-Peria Z Ultra, alleine wegen dem großen Handydisplay von über 6 Zoll, allerdings hat die Z Ultra Serie einen bösen kleinen Fehler der immer wieder gerne auftritt und das Display bzw. den Touch betrifft. Das ist natürlich bei Touch-basierten Spielen schlecht. Ich selbst habe bisher Glück gehabt, aber alleine in meinem Bekanntenkreis gibt es einige die Pech hatten. Z UltraNun bietet die Sony X-Peria Reihe eine sehr gute Leistung, alleine durch die Tatsache das die Geräte auch Wasserdicht sind und somit auch mal am See, im Schwimmbad oder in der Badewanne genutzt werden können ohne befürchten zu müssen das diese schnell kaputt gehen. Mit bis zu 128 GB Speicherkartenplatz und einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixel ist auch das Glaxy Note 4 ein sehr interessanter Kandidat. Mit knapp 52.000 Punkten im Antutu Benchmark leistet das Note 4 auch sehr viel, kommt zwar noch nicht ganz an ein S6 mit knappen 70.000 Punkten ran, aber für die meisten Spiele sollte es ohne Probleme reichen! Das dritte Handy in unserem direkten Vergleich soll ein weiteres Budgethandy sein, wir beziehen uns hier auf das LG G3, das ebenfalls recht günstig zu bekommen ist. Im direkten Vergleich kann das Sony X-Peria Z Ultra nicht nur mit einem großen Bildschirm punkten, sondern vor allem auch mit einem günstigen Preis. Gerade einmal um die 200 Euro werden für ein neues Handy fällig. Bei Spielen zeigt sich das X-Peria Z Ultra als guter Begleiter, allerdings leidet die Akkulaufzeit stark unter dem großen Display. Bei Spielen wie Real Racing 3 oder Need for Speed No Limits kommt es gelegentlich zu rucklern und natürlich wird das Gerät wie alle anderen im direkten Vergleich recht warm. Das Galaxy Note 4 hingegen hat ebenfalls ein sehr großes Display, läuft allerdings etwas länger als das Sony X-Peria Z Ultra. Das letzte Gerät im Vergleich, das LG G3 kommt mit einem kleineren Display und trotzdem sehr guter und flüssiger Leistung auf eine deutlich bessere Akkulaufzeit als die Konkurrenten.


Die Frage stellt sich nun welches Gerät zum Zocken wirklich geeignet ist. Das einfache Problem das alle Gerät teilen ist die geringe Akkulaufzeit im Hochleistungsmodus. Während alle Geräte im Vergleich natürlich ohne Probleme im täglichen Betrieb den ganzen Tag durchhalten können hat das LG G3 den längsten Atem. Die Leistung der beiden anderen Geräte liegt allerdings ein bisschen weiter im oberen Bereich. Letztlich kann man abschließend nur sagen das es eine Frage der persönlichen Präferenzen ist. Entweder man gibt viel Geld aus und bekommt dafür richtig viel Leistung, wie bei einem Glaxy S6 oder man kauft etwas günstiger und bekommt zwischen 200 und 300 Euro ein brauchbares Gerät das durchaus auch zum Zocken eignet. In der mittleren Preisklasse kann man sich hier allerdings auf seinen persönlichen Geschmack verlassen. Die günstigeren Modellreihen wie zum Beispiel von Huawei, Wiko oder anderen würden wir nur bedingt emfpehlen. Sicherlich haben auch diese Hersteller richtig gute Geräte am Start, allerdings leisten diese meist kaum annähernd genug um auch aufwendigere Spiele spielen zu können. Worauf ihr beim Kauf eines Gamerhandys achten solltet:

  1. Genug Speicher – intern sowie die Größe der möglichen SD Karte (intern mindestens 16 GB)
  2. Stromsparmodus – Unterwegs sinnvoll, bestes Beispiel von Sony
  3. Gutes Display – Mindestens 1090 x 1080 Pixel
  4. Displaygröße – Größer ist schöner zum Zocken, braucht aber auch mehr Strom
  5. Kompatibilität – Wäre doch gut wenn das Handy auch Controller akzeptiert

Wenn ihr auf diese Punkte ein bisschen achtet dann sollte es auch mit dem mobilen Zocken klappen. Habt ihr mit eurem Handy auch erfahrungen in Sachen Mobile Gaming gemacht, dann teilt uns diese doch in den Kommentaren mit. Welche Figur macht euer Handy wenn ihr unterwegs mal ein etwas aufwendigeres Spiel spielen wollt?

Über Frank Ludwig (2386 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

2 Kommentare zu Die besten Handy´s zum Zocken

  1. Also mit meinem Z-Ultra gehts leider nicht….

  2. Kann man auf dem Xerpia nicht auch Remoteplay Nutzen mit der Ps4?

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: