Meldungen:

Datenschutzgrundverordnung – Update

Liebe Leser, Liebe Leserinnen,   am 25.Mai 2018 tritt die neue Datenschutzverordnung in Kraft. Diese erfordert tiefgreifende Maßnahmen und eine Informationspflicht für Webseiten. Der damit verbundene Arbeitsaufwand ist leider enorm und aus diesem Grund habe ich mich persönlich dazu entschieden einen folgenschweren Schritt zu wagen

ich habe einige Wochen lang keine neuen Artikel mehr geschrieben und auch so gut wie nichts mehr Neues getestet oder gespielt. Das ist natürlich ein schwerer Schritt, zumal die Wirren der Datenschutzverordnung noch immer nicht zu 100% aufgeklärt sind. Dennoch haben wir hier versucht alles so weit wie möglich anzupassen um entsprechende Schritte einzuleiten. Wir möchten euch heute sagen das wir denken das wir soweit ganz gut vorbereitet sind und sich in Kürze wieder alles normalisieren wird. Dazu gibt es hier ein kleines Update was nun alles geschehen ist und was sich geändert hat, bzw. welche Schritte wir für euch eingeleitet haben. Einige Informationen könntet ihr bereits haben denn der Datenschutzhinweis ist bereits seit einigen Tagen aktiv!

Google Analytics

Google Analytics ist ein System um statistische Daten zu erfassen. Es ermöglicht uns zu sehen, wann ein Besucher auf unserer Seite war, wieviele es waren und was diese Besucher sich angeschaut haben. Google ist in der Lage zusätzlich Interessen, Altersgruppen, Geschlecht, Betriebssysteme, Zielgruppenanalysen und vieles andere durchzuführen. Dazu MUSS Google Analytics natürlich die konkrete IP Adresse eines Nutzers speichern, durch die dieser eindeutig zurück zu verfolgen ist. Der Aufwand ist für Privatpersonen und Kleine Unternehmer natürlich gar nicht relevant und steht in keinem Verhältnis aber ein wenig beängstigend ist es schon wenn man bedenkt das Google als Datenkrake, natürlich jede Besuchte Website mit unserem Google Konto zusammenführt und somit vermutlich schon in der Lage ist mehr über uns zu wissen wie wir selber. Suchen wir zum Beispiel nach Nissan Ersatzteilen und besuchen Nissan Foren, informieren uns dann bei Wir kaufen dein Auto über den Restwert unseres Fahrzeuges bekommen wir ganz schnell über das Adsense System Werbung für Nissan Fahrzeuge angezeigt oder Verkaufsseiten für unseren Alten. 

Andererseits ist Google Analytics ein weit verbreitetes System das als zuverlässig und repräsentativ gehandhabt wird. Keinen Zahlen wird im Internet mehr glauben geschenkt als denen von Google Analytics. Aus diesem Grund ist es natürlich wichtig das wir unsere Besucherzahlen damit tracken. Wir haben für euch in dieser Hinsicht 2 Dinge geändert:

Eure IP Adressen werden zwar bei Google noch ausgewertet aber nur noch anonymisiert gespeichert

Ihr habt die Möglichkeit, unten rechts auf der Seite das tracking komplett zu verhindern (Opt Out)

Wir denken das ist ein großer Schritt in eine gute Richtung. Natürlich bitten wir euch alle den Opt Out Button nicht zu nutzen, das tracking ist für uns wichtig und eure IP Adressen werden nur anonymisiert gespeichert, ihr habt also im Prinzip nichts zu erwarten.2. Umgang mit Personenbezogenen Daten

Umgang mit Personenbezogenen Daten

Zuhören das ist ein wichtiger Punkt. Personenbezogene Daten werden natürlich überall dort gespeichert wo sie genutzt werden. Theoretisch wäre schon das entgegennehmen einer Visitenkarte ein Grund eine Datenschutzbelehrung abzugeben und mitzuteilen was mit den Daten der Visitenkarte passiert. Aus diesem Grund finden wir es besonders interessant das es nun eine, vor allem für uns technisch sehr einfach zu lösende Möglichkeit gibt, eure Daten, die bei uns gespeichert sind abzurufen. 

In unserer Datenbank speichern wir natürlich jeden Kommentar der auf unserer Webseite sichtbar ist. Das bedeutet ihr könnt ab sofort, ebenfalls unten rechts im Footer, eure Daten abrufen. Macht ihr das wird ein automatisches Skript aufgerufen und stellt eure Daten aus der Datenbank zusammen. Es wird eine Seite erstellt auf der ihr alle Daten die euch betreffen einsehen könnt. Wenn ihr irgendetwas davon gelöscht haben wollt, anonymisiert haben wollt oder andere Fragen dazu habt, Kommentare ändern möchtet oder soetwas könnt ihr euch gerne an uns wenden.

Weiterhin haben wir alle bisher automatisch gespeicherten IP Adressen gelöscht und werden auch in Zukunft keine weiteren IP Adressen mehr aufzeichnen. Das erfordert unsererseits eventuell deutlich mehr Verwaltungsaufwand, da wir in Zukunft vielleicht nicht mehr alle Kommentare einfach so zulassen können, das kommt auf das Spam Verhalten an.

Hier kommen wir auch gleich zu einem weiteren Punkt, denn wir mussten einige Anti Spam Einstellungen bei uns verändern. Das Standard WordPress Anti Spam System ist nicht in der Lage im Sinne der Datenschutzverordnung zu agieren, wir mussten es austauschen. Das ist eine böse Falle denn es ist natürlich in Ordnung das eure Kommentare zusammen mit eurer IP Adresse an einen ausländischen Server gesendet werden, nur um sie auszuwerten. Ein Anti Spam System sollte schon hier funktionieren. Wir haben uns darum gekümmert.

Youtube Videos und Tracking

Über coole Filme freuen sich alle und sogar Asassinen schauen gerne zu, allerdings gibt es auch hier ein Datenschutzproblem, dem wir uns angenommen haben. Youtube, gehört zu Google und somit zur großen Datenkrake. Binden wir ein Youtube Video auf unseren Seiten ein, was in der Regel bei jedem Review und vielen News der Fall ist, so trackt Google die Aufrufe sobald ihr die Seite besucht. Selbst wenn ihr die Videos nicht abspielt werden bereits Daten an die Google Server übermitteln um Interessen und Playlists zu analysieren.

Wir haben das technisch unterbunden und dafür gesorgt das, ohne das ihr es merken solltet, Ein Youtube Video grundsätzlich erst dann geladen wird und auch erst dann aktiv wird, wenn ihr es aktiv anklickt, vorher ist es nur das Vorschaubild und kein aktives Trackingelement.

Natürlich MUSS Youtube einige Cookies nutzen um zum Beispiel die Geschwindigkeit eures Anschlusses und somit die optimale Auflösung des Videos zu ermitteln, daran kommen wir alle nicht vorbei, das gehört eigentlich zu den unbedingt notwendigen Teilen der Website.

Technische Komponenten

Einige in unserem System integrierte Funktionen gehen leider gar nicht. So ist zum Beispiel das Standardmäßige nutzen eines Gravatar Avatars bei Kommentaren nicht zulässig. Dieses System haben wir entfernt. Genauso wie die Smiley Funktion nicht mehr integriert sein sollte. Einige weitere Kleinigkeiten werdet ihr noch bemerken, aber das sind wohl die am meisten spürbaren Ausführungen auf der Seite. Sowohl das nutzen eines Gravatars als auch die Smileys, was uns sehr gewundert hat, ist nicht Datenschutzkonform, da diese Systeme Daten Speichern. So what…. wer braucht schon unbedingt bunte Smileys oder Avatare in den Kommentaren, der Inhalt zählt, nicht das Bildchen.

In der Cookiebelehrung, die euch dieser Tage erreicht hat könnt ihr ab sofort nachlesen welche Cookies wir einsetzen, bzw. welche Cookies von Drittanbietern eingesetzt werden, was diese machen, wozu diese gut sind, wo die Daten gespeichert werden, warum sie gespeichert werden und vor allem wie lange sie gespeichert werden. Ganz ehrlich!? Interessiert doch wirklich niemanden, ich bin auf breites Unverständnis gestoßen, egal wem ich davon erzählt habe, die meisten haben nicht einmal eine Ahnung was Cookies sind, wozu diese dienen und sie interessieren sich auch nicht dafür. Wer sich allerdings dafür interessiert der findet alle Infos unten Recht am Ende der Seite, dort gibt es das Datenschutz und Cookie Hinweis Feld, das ihr jederzeit aufrufen könnt.

Unsinnige aber notwendige Änderungen

Bildquelle: Pixabay, CC0 Lizenz

Für ordentlich Kopfschmerzen und Unverständnis hat bei uns gesorgt das wir nun unter Kommentaren und Kontaktformularen einen Datenschutzhinweis anzeigen müssen. Ihr müsst der Verarbeitung eurer Daten und der Veröffentlichung eures Kommentars ausdrücklich zustimmen. Nun Fragen wir an dieser Stelle einmal offen:

Wenn ich ein Kontaktformular nutze um KONTAKT zu jemandem aufzunehmen dann betreibe ich in der Regel Kommunikation. Wikipedia sagt dazuKommunikation (lat. communicatio, ‚Mitteilung‘) ist der Austausch oder die Übertragung von Informationen.  Warum muss derjenige der gewollt Informationen überträgt um diese einem Dritten zukommen zu lassen, sein Einverständnis abgeben das diese Informationen genutzt werden dürfen? Klartext: Warum müsst ihr euer Einverständnis geben das wir euch antworten dürfen, wenn ihr uns eine Frage stellt? Schließt nicht die Fragestellung alleine das Einverständnis mit ein, eine Antwort zu bekommen? Ich meine wir reden hier von der Kommunikation zwischen Leser und Magazin und nicht zwischen Mann und Frau. Wenn meine Frau fragt: „Schatz… findest du mich zu dick?“ dann ist mir durchaus bewusst das die Antwort unter den Datenschutz fällt und das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung hier nicht in Anspruch genommen werden sollte, da physiologische und psychische Folgen zu erwarten sind. 

Aber wenn ich einem Spielehändler eine Frage stellt: „Wann ist God of War 3 lieferbar?“, oder ihr uns fragt: „Wann war noch einmal der Release von Star Citizen?“ dann verstehen wir nicht wirklich warum wir EUER Einverständnis brauchen eure E-Mail zu nutzen um euch zu antworten!? Erschließt sich an dieser Stelle für mich nicht wirklich, aber wir haben diesen Schritt gemacht.

Wie gefordert haben wir entsprechende Hinweise eingebunden und holen per Checkbox nun euer Einverständnis ein, wofür auch immer.

Datenschutzerklärung

So wie es bei jeder Gesetzesänderung ist, haben wir auch dieses Mal wieder die allgemeine Datenschutzerklärung updaten müssen. Diese enthält nun wesentlich leichter zu verstehenden Text und leichtere Erklärungen der einzelnen Punkte. Um rechtskonform zu bleiben musste hier so einiges verändert werden. Wir haben versucht uns bestmöglich darum zu kümmern. Bei Fragen stehen wir euch natürlich gerne zur Verfügung. Der neue Text ist auf jeden Fall riesig, aber deutlich besser Verständlich als noch vor einigen Wochen.

Das begrüße ich auch persönlich eigentlich sehr, denn gerade das „Amtsdeutsch“ ist ein Problem mit dem viele Menschen nicht leben können. Wir sind ja hier in Deutschland verdammt gut darin Dinge so zu umschreiben das wir jeden dafür verklagen können, aber niemand weiß worum es eigentlich genau geht.

Unsere Datenschutzerklärung hat sich komplett verändert, wen es interessiert der kann dort gerne mal reinschauen.

Ein Bild für die Götter… endlich ist es soweit geschafft und ich kann mich ausruhen, aber weit gefehlt. Dieses Bild ist natürlich nur für euch, denn ich würde jetzt am liebsten wieder ins Bett gehen und in Ruhe schlafen, aber das wird so schnell keinen geben. Auch wenn ich ein halbwegs zufriedenes Gesicht zu machen scheine, denke ich mal, so ist meine Arbeit noch lange nicht vorbei. Für mich persönlich geht es jetzt weiter. Eine weitere Website ist kurzfristig anzupassen und natürlich muss alles hier nochmal überprüft werden. Liegengebliebene Arbeit muss erledigt werden, Kommunikation muss bearbeitet werden und vieles mehr. Alleine die hunderte von eingehenden GDPR Mails müssen gelesen und bearbeitet werden. Ich hoffe ja insgeheim noch das in jeder Mail steht: „Wenn sie irgendwelche Änderungen wünschen lassen sie uns das wissen!“ und nicht: „Wenn sie weiterhin mit uns in Kontakt bleiben wollen, klicken sie hier!“, aber wie war das mit Murphys Gesetz doch gleich?

Über Frank Ludwig (2432 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: