Meldungen:

Das Wort zum Sonntag #002

FFX-X-2HD_YunaTidus_CGArtwork_Logo

Natürlich melden wir uns auch diesen Sonntag wieder zu Wort. Die letzten Wochen waren interessante Wochen, vor allem hat sich ein roter Faden immer wieder durch die Gamergemeinde gezogen: Verschiebungen. Driveclub gibt es immer noch nicht, geschweige denn Infos dazu. Gerüchteweise ja wegen dem neuen VR Headset Project Morpheus, was aber mittlerweile dementiert wurde, sogar von Shuhei Yoshida, dem Sony Chef persönlich. South Park wird verschoben weil irgendwer, der sicherlich jetzt arbeitslos ist, die falschen Blurays in die Presse gegeben hat. Watch_Dogs erscheint nun endlich in kürze… wenn man das kürze nennen darf und alle reden drüber. Auch wir haben immer wieder gerne davon berichtet.

aber sind wir mal ehrlich, warum gieren wir so sehr nach solchen Spielen?

Wenn diese noch nicht fertig sind sollen wir dann die Publisher dazu drängen unfertige Spiele auf den Markt zu werfen, nur damit wir wieder was neues zu maulen haben!? Wir würden mal empfehlen die Konsolenspiele vielleicht einmal zu genießen die wir noch hier haben, gibt es nicht irgendwas das ihr schon immer mal wieder spielen wolltet? Irgendwelche „fastfertigen“ Spiele!? Oder geht doch einfach mal wieder raus!

Klar leben wir davon das ihr viel zockt, aber wir haben auch nichts davon wenn ihr vor der Kiste verhungert!

Homosexuelle Soldatenletzte Woche hatten wir das Thema homosexueller Charaktere in Videospielen angesprochen und damit ein wenig polarisiert. Natürlich diskutieren wir das Thema im Moment immer noch, aber es hat sich doch durchaus herauskristallisiert das wir, die etwas ältere Gamerfraktion schon relativ wenig Probleme mit einem schwulen Nathan Drake gehabt hätten, aber die Hauptzielgruppe wohl eher schon. Begründet durch die Tatsache das die Haupt-Zielgruppe jugendliche sind, die etwa 14-22 Jahre alt sein dürften (so ist es zumindest bei FB). Da diese Zielgruppe anders mit dem Thema umgeht als „tolerante Zockeropas“ ist es natürlich schwierig Spiele entsprechend unterzubringen. Dafür ist unsere Gesellschaft wohl noch nicht bereit.

Was ich heute allerdings ein wenig thematisieren möchte ist die extreme schnelllebigkeit im Business aktuell. Wie oft habe ich jetzt schon gehört das einzelne ihre PS3 schon verkauft haben, weil es die PS4 gibt und sich jetzt beschweren das die Spiele noch nicht da sind. Ubisoft erzählt gerade das sie an Project Morpheus frühestens interessiert sind wenn sich das Teil mindestens 1 Million Mal verkauft hat, dabei wissen wir nichtmal was das Teil kosten wird, geschweige denn wann wir es im Handel sehen werden, oder ob das ganze nur ein Technikgimmik wird. Ich möchte heute mal ein wenig zur Ruhe aufrufen, lasst doch alle mal ein bisschen die Luft raus… wir testen vieles für euch und geraten dabei teilweise schon so in Hetze das wir die Spiele schon garnicht mehr durchzocken können. Da solltet wenigstens ihr ein bisschen ruhe in den Füßen haben!

Mit diesen Worten wollen wir euch an diesem Sonntag auch schon in Frieden lassen, einfach mal die Seele baumeln lassen und eure persönliche Meinung abgeben…

Über Frank Ludwig (2386 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

2 Kommentare zu Das Wort zum Sonntag #002

  1. Nun ich denke das es mit der Peripherie natürlich besser läuft wenn sie gleich bei einer Konsole dabei sit. Bei Kinect ist es aber auch die sofortige 100%tige integration ins Multimediale Wohnzimmer. Die Move Geschichte ist leider sehr übel schiefgegangen. Wir haben selbst 3 Move Controller und 2 Kameras noch hier, die aber so gut wie nie gebraucht… leider. Viel konnte man mit Move aber auch nie wirklich machen. Dancestar Party, LBP, die Move Spiele und Just Dance, viel mehr gabs ja eigentlich nicht was Move anständig, aktiv, genutzt hat. Man hätte auch da sicherlich wieder mehr draus machen können.

    Ob es wirklich eine Strategie sein kann das Spiele angekündigt werden die es garnicht gibt bleibt fraglich, das wird uns niemand bestätigen aber es sieht tatsächlich manchmal übel danach aus…

  2. Das VR Brille war abzusehen wen sie diese jetzt nachträglich zur PS4 dazu werfen werden 3rd Partys sie einfach ignorieren. Selber war bei Move und 3D bei PS3 Kinect bei 360 oder Wimotion Plus bei Wii. Wen es nicht Standard ist kann man schwer sein spiel darum entwickeln weil man so einfach kunden vom Produkt ausschließt. Deswegen hat MS z.B. sich dazu entschieden die Kinect gleich bei der One dazu zupacken obwohl es sie viel Geld Kostet. den Nur so kann man sicher gehen das so eine Peripherie auch genutzt wird. Wie ich schon sagte packt es standard mäßig zur PS5 dann ist es auch in der Produktion so billig das man es ohne große mehr kosten dazu geben kann.

    Das Problem mit neuen Konsolen und spielen ist jedes mal das gleich und nie lernen die Leute dazu kommt aber auch oft das Hersteller einfach ein blank anlügen und sagen ja da kommen bald an die 100 spiele oder die und das und jenes kommt dann, obwohl sie wissen das diese spiele nie rechtzeitig Fertig werden. Wie z.B. Watch Dogs oder Drive Club

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: