Meldungen:

Call of Duty Ghosts PS3 – Multiplayermodus im Test

Call of Duty Ghosts CoverCall of Duty Ghosts, wir konnten das Release am 5.11. kaum erwarten, haben wir doch auch die ganzen Trailer und Werbevideos gesehen. Gerade als wir die dritte Staffel von The Walking Dead geschaut haben, lief ja in jeder einzelnen Werbepause die Call of Duty Ghosts Werbung. Man könnte fast meinen Publisher Activision würde sich von der Konkurrenz durch Battlefield 4 einschüchtern lassen. Natürlich ist auch Battlefield 4 ein gutes Spiel geworden, aber Call of Duty Ghosts ist natürlich die Fortsetzung einer Kult Serie. Wir haben uns aufgrund der maximalen Kritik die im Vorfeld geübt worden ist entschlossen den Multiplayer und den Singleplayermodus getrennt zu bewerten. Hier berücksichtigen wir lediglich den Multiplayermodus, und gehen intensiv darauf ein. Der Multiplayermodus stand offensichtlich im Fokus der Entwicklung, und hat die meiste Zeit verschlungen. Darum bekommt er auch einen eigenen Artikel, anderenfalls würde es auch einen einzelnen Artikel vom Umfang her sprengen…

Call of Duty Ghosts – Multiplayer Allgemein

Der Multiplayermodus von Call of Duty Ghosts ist verdammt groß ausgefallen. Ihr habt nicht nur eine einzelne Spielfigur mit verschiedenen Ausrüstungen, sondern könnt gleich einen ganzen Trupp freischalten. Dazu benötigt ihr sogenannte Trupp Punkte. Diese verdient ihr euch in fast allen Online Modi, und natürlich durch Levelanstieg und das erfüllen wiederkehrender Aufträge, bzw. Herausforderungen. Für jede Waffe, jeden Waffenmod und jeden weiteren Ausrüstungsgegenstand gilt: freischalten! Ihr könnt nahezu alles freispielen, entweder mit Trupp Punkten oder durch das erfüllen von Aufträgen. Das Multiplayerspiel ist rasant und wie immer herausfordernd. Die vielen verschiedenen Modi, auch die können wir nicht alle behandeln, das sprengt den Umfang des Artikels ganz deutlich, können durchaus begeistern. Da ist nahezu für jeden etwas dabei.

Die vielen neuen Spielmodi sind wirklich genial, auch andere Spielmodi die in COD Black Ops II von der Community vermisst worden sind, sind wieder dabei. Der Trupp Modus, auf den wir jetzt eingehen wollen ist das ideale Umfeld um mit dem Spiel zu beginnen. Im Trupp Modus kämpft ihr mit eurem selbst zusammengestellten Trupp, der mit K.I. Spielern aufgefüllt wird, meist gegen einen einzelnen Spieler, dem es genauso geht. Natürlich hat auch dieser K.I. Spieler an seiner Seite, damit es fair bleibt. Ihr habt aber maximal einen einzigen Spieler der wesentlich besser als ihr ist, die K.I. Gegner sind zwar auch keine schlechten Spieler, aber da habt ihr auf jeden Fall eine gute Chance, selbst wenn ihr gerade erst ins Multiplayergeschäft einsteigt. Wenn ihr als Anfänger gleich voll einsteigen wollt kann es schon schwer werden da sich die richtigen Profis schnell einfinden und eine wesentlich bessere Ausrüstung haben als ihr!

call_of_duty_ghosts_screenshots_5-pc-games

Call of Duty Ghosts – Multiplayer Gameplay & Leveldesign

Im allgemeinen kommt call of Duty Ghosts im Multiplayermodus natürlich sehr gut daher. Bereits im Singleplayermode haben wir über die gute Grafik, beeindruckende Szenen, und akustische Highlight berichtet. Das ist natürlich auch im Multiplayermodus wiederzufinden. Das Gameplay jedoch ist ein bisschen anders als im Singleplayermodus. Im Multiplayer ist eure Ausrüstung absolut entscheidend. Ihr müsst euch selbst entscheiden welche Waffen, welche Ausrüstung und welche Upgrades ihr freischaltet. Hier ist natürlich äußerste Vorsicht geboten, habt ihr einmal eine falsche Ausrüstung freigeschaltet sind die Trupp-Punkte weg, und ihr müsst eine ganze Weile spielen bis ihr neue verdient habt. Überlegt euch also ganz genau was ihr freischalten wollt und was es euch bringen wird. Wir empfehlen in dieser Reihenfolge:

Annäherungsmienen

Schalldämpfer

Vordergriff

Panzerbrechende Munition

verbessertes Visier nach Wahl

Am besten ihr beginnt, wenn ihr absolute Neulinge seid mit dem Trupp Modus und spielt euch das ganze erst einmal frei bevor ihr in den „normalen“ Multiplayermodus wechselt ansonsten seid ihr ein absolut gefundenes Fressen für eure Feinde.

Das allgemeine Leveldesign weist leichte Schwächen auf. Zwar sind die Levels allesamt umfangreich und gut gestaltet, bergen auch viele Details, aber es gibt immer noch einige kleine Campingpunkte an denen man sich sehr gut verstecken kann. Abgesehen davon vermissen wir ein bisschen die kleinen, schnellen und heftigen Levels aus den Vorgängern, wie zum Beispiel Nuketown. Trotzdem finden wir uns sehr schnell ins Spiel ein, und lernen auch die Karten zügig kennen. Dennoch gibt es immer wieder Überraschungen mit denen wir nicht gerechnet haben. Jede Karte hat ihren eigenen Stil, und ist in jedem Spielmodi unterschiedlich zu spielen. Das allgemeine Design erscheint wirklich durchdacht, allerdings sind einige Karten etwas zu unübersichtlich was dafür sorgt das man durchaus auch mal an seinen Gegnern vorbei laufen kann. Selbst wenn man aufpasst passiert es immer wieder das Gegner augenscheinlich aus dem Nichts auftauchen, euch abschießen und wieder verschwunden sind.

Wir haben in unserem Test auch mehrfach Probleme mit der Verbindungsqualität gehabt. Ruckelnde Spiele, und teilweise schlechte Positionsbestimmung haben oftmals dafür gesorgt das wir Gegner erst gesehen haben nachdem sie uns erschossen haben. Erst in der Rückblende des Gegners, als dieser uns erschossen hat, haben wir gesehen wie wir eigentlich überhaupt gestorben sind. Das ist ein kleiner negativer Punkt, den wir aber auch unserem Serviceprovider anlasten können. Außer von PC Usern kennen wir diese Probleme eigentlich bisher nicht.

Call of Duty Ghosts Multiplayer – Ein Fazit

COD Ghosts ist ein wahrer Multiplayerhammer. Das Spiel bietet auf PS3 eine Menge Multiplayermodi und kann immer wieder motivieren, man will immer mehr freischalten, und muss einige Dinge erledigen um das auch zu erreichen. Ein rasantes Gameplay ist ebenfalls garantiert. Natürlich sollte man schon ein Stück weit Erfahrung mitbringen, und auch in der Lage sein einen Multiplayer-Shooter-Giganten wie Call of Duty Ghosts auch zu stemmen, sonst verliert man schnell die Lust. Das Leveldesign ermöglicht uns eine Menge vorgehensweise. Es gibt Maps auf denen wir ein Sniper Gewehr zücken sollten, weil sie viel freie Flächen hat, dann gibt es wieder Maps die so kompakte Gebäude hat das es sinnvoll ist eine schlagkräftige Pumpgun mitzunehmen. Meistens ist man aber mit einem guten Sturmgewehr perfekt beraten. Das Levelsystem mit Prestigé Leveln ist gleich geblieben. Ab Stufe 60 könnt ihr euch mehrfach auf Prestigé zurücksetzen lassen.

Alles in allem ist der Umfang des Multiplayermodes gewaltig, und bietet für jeden das richtige. Der Trupp Modus hat uns am besten gefallen, weil wir den meisten Einfluss aufs Spiel haben. In Sachen Multiplayer macht COD eigentlich niemand etwas vor.

COD Ghosts PS3-Multiplayer only- Die Wertung von Playstation Choice

Achtung: Diese Wertung gilt nur für den Multiplayermodus, die Gesamtwertung findet ihr hier:

Call of Duty Ghosts für PS3 im Test – Das komplette Fazit

Über Frank Ludwig (2399 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)
%d Bloggern gefällt das: