Meldungen:

Bei „Anthem“ sollen die einzelnen Gebiete größer als bei „Destiny 2“ ausfallen

Im letzten Jahr wurde während der Microsoft Konferenz auf der E3 das neuste Werk aus dem Bioware Studio präsentiert. Dabei handelt es sich um „Anthem“ einen Action-MMORPG-Shooter. Erscheinen soll das neue Projekt der Rollenspielexperten Ende 2018 für Playstation 4, Xbox One und den PC.

Wie nun bekannt wurde, sollen die einzelnen Gebiete bei „Anthem“ wesentlich größer ausfallen, als bei Activisions „Destiny 2“. Technical Design Director Brennon Holmes ging auf das Thema ein und führte aus: „Wir verfolgen einen anderen Ansatz und nutzen unterschiedliche Technologien. Also sind unsere Gebiete ein ganzes Stück größer. Allerdings wird es zwischen den einzelnen Gebieten wohl Ladezeiten geben. Wir sind immer noch dabei, bei vielen Dingen die genauen Details zu ermitteln.“

EA verfolgt mit Biowares „Anthem“ denselben Ansatz wie Activison bei „Destiny 2“. So soll zum Beispiel ebenfalls ein Zehn-Jahres-Plan für „Anthem“ bestehen und man möchte den „Games as a Service“-Ansatz weiter ausbauen und vorantreiben. Wir können nur hoffen, dass EA Lootboxen und Mikrotransaktionen ohne Pay-to-Win-Mechaniken integriert. Dass EA aber gänzlich auf Lootboxen und Mirkotransaktionen verzichten wird, darf an dieser Stelle stark bezweifelt werden.

Quelle: Reddit

Über Egor Sommer (567 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: