Meldungen:

Assassin´s Creed: Rogue Remastered im Test – Shays Comeback?

„Assassin´s Creed Rogue“ wagt sich zum ersten Mal in der Geschichte der Spielreihe die andere Seite des andauernden Krieges der Templer und Assassinen aufzuzeigen und so schlüpfen Spieler nicht in die haut eines Assassinen, sondern dürfen als Templer auf die Jagd gehen. Erschienen ist „Rogue“ bereits im November 2014 für Playstation 3 und Xbox360. Zu dieser Zeit erreichten auch die beiden Next-Gen Konsolen Playstation 4 und Xbox One den Handel, deshalb entschied man sich bei Ubisoft dafür den Fans der „Assassin´s Creed“-Reihe sowohl auf der alten Generation, als auch auf der neuen eine neue Spielerfahrung im „Assassin´s Creed“-Universum zu bieten. „Assassin´s Creed Unity“, so der Titel für die Playstation 4 und Xbox One, dominierte plötzlich die Schlagzeilen, aber anders als es Publisher Ubisoft sich erhofft hatte, denn alle berichteten einstimmig über unspielbare Zustände, sowohl Kritiker als auch Fans straften den Titel mit unterdurchschnittlichen Rezensionen ab und „Assassin´s Creed Rogue“ ging völlig unter. Dementsprechend veröffentlichen die Verantwortlichen eine „aufgehübschte“ Version von  „Rogue“ im März 2015 auch für den PC. Nun versucht es Ubisoft mit einer Remaster Version für die aktuellen Konsolen Playstation 4 und Xbox One, doch was hat „Assassin´s Creed Rogue Remastered“ heute zu bieten? Ist es erneut nur eine „aufgehübschte“ Version oder wurden gar neue Inhalte hinzugefügt? Wir haben uns ausführlich mit dem Titel beschäftigt und verraten es euch in unserem Test.

Titel: Assassin´s Creed Rogue Remastered / Genre: Action-Adventure  / Publisher: Ubisoft / Systeme: PS4, Xbox One / Release: 20.03.2018

„Assassin´s Creed Rogue“ setzt nur ein Jahr nach den Ereignissen von „Assassin´s Creed Black Flag“ ein. Die Spieler schlüpfen dabei in die Haut eines unbekannten Abstergo Entertainment Mitarbeiters, der auf die Erinnerungen des Templers Shay Patrick Cormac zugreifen kann, bis ein Virus die gesamten Server des Unternehmens lahmlegt. Nach und nach stellt man die Server wieder her und erfährt mehr aus der Lebensgeschichte von Shay Patrick Cormac, welcher für Abstergo als einer der wichtigsten Persönlichkeiten des Assassinen und Templer Konflikts gehandelt wird. Einst war Shay ein Assassine in Ausbildung, doch er beginnt bereits sehr früh an den Motiven und idealen des Ordens zu zweifeln, angefanegen bei der Ermordung von Lawrence Washington, welcher bereits schwer an Tuberkulose erkrankt war. Zudem löst Shay im Auftrag der Assassinen einen Eden-Splitter zu bergen das Erdbeben von Lissabon 1755 aus, ein Ereigniss welches zuvor 1751 ebenfalls durch einen Assassinen auf Haiti ausgelöst wurde und beschließt für sich die Bruderschaft zu verlassen. Er entwendet ein Manuskript aus dem Besitz der Assassinen, welches Antworten auf die unbekannten Artefakte liefern soll, die zu den dramatischen Ereignissen führten. auf der Flucht wird Shay jedoch von seinen einstigen Brüdern eingeholt und an eine Meeresklippe gedrängt, woraufhin Shay sich mit den Manuskript in den Tod stürzen will, um die Machenschaften des Ordens zu beenden und die Menschheit vor dem drohenden Untergang zu retten. Doch Shay wird von einem Templer gerettet und nach New York gebracht. Dort beginnt Shay ein neues Leben, schließt sich den Templern an und macht Jagd auf seine einstigen Brüder.

1 2 3 4 5

Über Egor Sommer (550 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: