Meldungen:

Assassin’s Creed Origins: Was kann man sich eigentlich für Echtgeld alles kaufen? Uhh ein Einhorn…

„Assassin´s Creed Origins“ lässt sich ab heute, dem 27.Oktober 2017, für Playstation 4, Xbox One und den PC erwerben und es ist bereits länger bekannt, dass Ubisoft nicht auf Mikrotransaktionen im neusten Assassinen Ableger verzichten konnte. Doch was kann man sich denn alles für Echtgeld kaufen?

Zunächst einmal müsst ihr euch die sogenannte „Helix“-Währung zulegen, die man bereits seit „Assassin´s Creed Unity“ kennt und dabei könnt ihr richtig tief in die Tasche greifen. Das günstigste Paket liegt bei 4,99 Euro und bringt euch 500 Helix Credits ein. Wer bereit ist mehr auszugeben erhält für 9,99 Euro 1050 Credits (plus 50 Bonus), bei 19,99 Euro 2400 Credits (plus 400 Bonus), bei 34,99 Euro 4600 Credits (plus 1100 Bonus) und bei 49,99 Euro 7400 Helix Credits (plus 2400 Bonus) gutgeschrieben.

Wer sich jetzt fragt, was man sich denn so alles für die erworbenen Helix Credits kaufen kann, der kann sich zum Beispiel für nur 500 Helix Credits auf ein Einhorn freuen, welches als Reittier durch die Wüste Ägyptens verwendet werden kann. Zudem kann man sich ein Dromedar zulegen oder verschieden Outfits für den Protagonisten, die ebenfalls mit 500 Helix Credits zu Buche schlagen. Waffen, wie Bögen oder Schwerter, könnt ihr bereits ab 250 Credits kaufen.

Wer schneller im Spiel vorankommen möchte, der kann auch hierfür Helix Credits investieren, für 300 Credits könnt ihr Stilpunkte kkaufen, mit welchen ihr wiederum eure Fähigkeiten aufrüstet. Für 1000 Credits erhaltet ihr 300 Einheiten eines Crafting-Materials, für 400 Credits könnt ihr eine Karte erwerben, welche euch versteckte Orte offenbart, für 200 weitere Credits werden versteckte Gräber offenbart und es folgen noch weiter Freischaltungen für ähnlich versteckte Objekte oder Locations. Darüber hinaus könnt ihr mit die Helix Credits auch gegen Ingame Gold eintauschen, so erhaltet ihr 24.000 Drachmen für 2.000 Helix Credits.

Wie ihr seht könnt ihr noch eine ziemliche Menge an Echtgeld in das Spiel investieren, aber laut Ubisoft ist das sei das gar nicht nötig, denn „in Assassins Creed Origins ist alles, was Spieler mit echtem Geld kaufen können, auch freischaltbar, wenn man nur das Spiel spielt.“ 

Über Egor Sommer (394 Artikel)
Egor ist ein leidenschaftlicher "Zocker" und spielt alles was er unter die Finger bekommt. Mit dem Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist seine Leidenschaft für Videospiele aufgeflammt. Habt ihr Fragen, Verbesserungsvorschläge oder sonstiges, so zögert nicht ihm zu schreiben. ^^

Was ist deine Meinung dazu? Erzähl es uns ...

%d Bloggern gefällt das: