Meldungen:

Amazon Prime Instant Video für PS4 im Test

1 Monat kostenlos Amazon PrimeVor ein paar Tagen haben wir euch schon berichtet das Amazon eine neue Aktion gestartet hat. Mit Amazon Prime Instant Video könnt ihr ab sofort nicht nur die Amazon Prime Mitgliedschaft nutzen, sondern auf kostenloses und unbegrenztes Videostreaming. das ganze zum absoluten Kampfpreis, für 49 Euro im Jahr. 50 Euro aufgerundet sind nun aber kein Pappenstiel, darum haben wir die Testphase gestartet und mal für euch ausprobiert ob sich das ganze wirklich lohnt, immerhin bekommt ihr ja nicht das komplette Amazon Videostreamingprogramm geboten sondern nur etwa 50% davon. Würde Amazon das anders machen könnten sie ihren Video On Demand und DVD-Leihservice Lovefilm auch gleich einstampfen, denn der kostet deutlich mehr Geld.

Wir haben uns natürlich gleich für die 30 Tage Gratis Mitgliedschaft bei Amazon Prime angemeldet, ein Klick und die Geschichte war erledigt, vorausgesetzt ihr seid auf eurem Rechner in Amazon angemeldet. Komfortabel ist das ganze schon. Ihr bekommt freien Streamingzugriff auf über 12.000 Serienfolgen und Filme. Derzeit ist das Angebot noch etwas dünn, was Filme angeht. Einige Highlights gibt es natürlich, aber man muss natürlich festhalten das der Dienst gerade erst gestartet ist, da kann Amazon noch nicht alle Sahnehäubchen gleich verballern, ist wohl logisch. Eines meiner Highlights waren ganz klar alle Stargate Staffeln *sabber*, und natürlich unter anderem auch Star Trek Into Darkness.

Aber wir wollen hier nicht zu sehr auf einzelne Filme oder Serien eingehen. Das Angebot ist auf jeden fall ganz nach unserem Geschmack. Derzeit fehlt noch vieles, aber es wird auch schon verdammt viel geboten. Selbst im Bereich Kinderfilme und Serien gibt es einige tolle Highlights, wie klassische Serien, Lassie zum Beispiel, oder die ersten Folgen der Schlümpfe, tolle Kindheitserinnerungen. Amazon kann aber mehr, denn der Versandhandelsriese bietet eigene, exklusive Produktionen, wie zum Beispiel Alpha House, eine von Amazon produzierte Serie.

Die eigentliche Streaming App basiert auf allen Geräten auf der Lovefilm App. Wir haben sie mit PS3 und PS4 getestet und sind immer zum gleichen Ergebnis gekommen wie damals mit Lovefilm. Trotz unserer recht schmalbandigen Internetverbindung haben wir ein sehr gutes Bild, so gut wie keine Aussetzer und können jederzeit gut streamen, selbst wenn noch ein zweites Gerät am Internet hängt. Da gibt es also schonmal keinerlei Probleme. Die Streamingapp wird es für Amazons eigene Kindle Geräte geben, für PC, Konsolen und Smart TV´s sowie I-Phone und I-Pad, leer ausgehen werden derzeit Besitzer von Android Geräten die keine Streaming App bekommen.

Das ist ein Punkt der derzeit etwas nervig ist, gut die meisten werden ihre Serien und Filme sicherlich zuhause schauen, wer aber unterwegs einmal ein wenig Unterhaltung haben möchte muss auf ein Amazon Kindle umsteigen, das ist das einzige Gerät das einen Download der Watchliste erlaubt, so kann man dann auch unterwegs Filme und Serien schauen ohne Internetverbindung. Ebenfalls schwer nervig ist die Tatsache das Amazon das Angebot von Lovefilm, Prime Instant Video und der eigenen Verkaufsseite (am PC) verknüpft hat. Hier hat Amazon bereits Besserung gelobt und arbeitet nach eigenen Aussagen an der Geschichte. Der Dienst hat ja auch gerade erst gestartet. Trotzdem ist es aktuell noch etwas nervig das man in der App die eigentlichen Filme aus dem Lovefilm Angebot nicht abschalten kann. Entdeckt man einen Film den man sehen möchte, der aber nicht im Prime Instant Video Angebot enthalten ist muss man diesen einzeln bezahlen.

Das dumme daran ist nicht das diese Filme eine recht hohe Leihgebühr kosten, sondern das auch Kauffilme mit dabei sind, das Konto gleich mit dem Amazon Konto verknüpft ist (gut jeder Erwachsene Mensch liest was er da tut), über das auch die Abrechnung erfolgt, und theoretisch Kinder auch problemfreien Zugriff darauf haben, wenn sie den Code einmal bei den Eltern abgeguckt haben. Da ist noch Raum für Verbesserungen angebracht.

thumb_1355__originalAber wir wollen ja nicht nur negatives erzählen, sondern neben den guten Streamingeigenschaften auch die positiven Seiten von Amazon Prime Instant Video hervorheben. Zum einen könnt ihr das ganze 30 Tage gratis testen. Ihr wählt dann am besten gleich die Jahresmitgliedschaft, diese ist am günstigsten mit umgerechnet 4,08 Euro im Monat. Keine Angst, das ganze verlängert sich zwar automatisch, aber ihr könnt sofort nach der bestätigung der Testmitgliedschaft, in eurem Amazon Konto unter dem Punkt „Prime“ die automatische Verlängerung abschalten. Damit könnt ihr die 30 Tage nutzen, habt unbegrenztes Videostreaming und braucht euch über eine rechtzeitige Kündigung keine Gedanken mehr zu machen. Bei anderen Diensten wie zum Beispiel Maxdome ist eine sofortige Kündigung auch mit einer beendigung der Mitgliedschaft verbunden. da ist es bei uns in der Vergangenheit schon zu Problemen gekommen. Amazon ist da wesentlich unkomplizierter.

Zusätzlich zum Videostreaming profitiert ihr natürlich von Amazon Prime, das ist eigentlich ein eigener Premiumdienst, der lediglich um das Videostreaming erweitert wurde. Bei Amazon Prime bekommt ihr eine bevorzugte Versandbehandlung, schnelleren „Prime Versand“ und zahlt bei Amazon keine Versandkosten mehr. Das ist natürlich auch eine sehr praktische Sache. Wir haben das natürlich auch gleich ausgenutzt.

Nach der Tatsache das wir das ganze nun schon ein paar Tage testen durften sind wir begeistert von der ganzen Aktion, Prime Mitgliedschaft, Videostreaming und der günstige Preis können sich wirklich sehen lassen. Noch ein paar Updates, ein paar Sicherheitsmaßnahmen gegen Missbrauch, ein etwas aktuelleres Filmangebot und der Dienst ist ein absolutes Must-have für alle. Bisher ist es trotzdem schon ein guter Tipp für alle die gerne gute Serien und Filme schauen, und zusätzlich den Amazon Prime Service nutzen möchten. Hey 49 Euro im Jahr, die meisten Leute die ich kenne zahlen fast mehr Versandkosten bei Amazon. Als am besten gleich 30 Tage gratis testen, und sich selbst davon überzeugen das es sich lohnt Amazon Prime Mitglied zu werden.

 Blog-Marketing ad by hallimash

Über Frank Ludwig (2399 Artikel)
Frank zockt seit er denken kann und lebt für seine Hobbies. Als Hobbyautor, Webmaster, CEO und Mädchen für alles weiß er viel, aber nicht alles. Was immer ihr wissen wollt, sucht oder braucht, Frank hat eine Lösung für euch, und wenn er die Antwort bei seinen zuverlässigen Kollegen suchen muss ;-)

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: